Texte für Werktagsgottesdienste

Diese Seite ist noch in Arbeit. Sie wird nach und nach aufgebaut. Die Downloadfunktion ist noch nicht fertiggestellt.

Texte von Pater Josef Steinle

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du bist von Gott, dem Vater, verheißen und zu uns gesandt.
Wir rufen zu dir:

Herr, wir hoffen auf dich.

  • Lass uns dich erkennen als den, in dem die Wahrheit und Liebe Gottes gegenwärtig ist, und hilf uns, auf dein Wort zu hören.
  • Lass uns in manchen Stunden deine Nähe und deine Macht deutlich erfahren und stärke uns dadurch für schwere Zeiten.
  • Lass die Menschen, deren Leben durch ein schweres Schicksal verdunkelt ist, dein Licht sehen und neue Hoffnung schöpfen.
  • Lass die Kirche und die Gemeinden zu Räumen werden, in denen dein Geist lebendig ist und spürbar wird.
  • Lass dir jene Menschen besonders anempfohlen sein, deren Not uns nahe geht, und erhöre unsere Bitten für sie.

Herr Jesus, du unser Fürsprecher beim Vater, erhalte uns in deinem Licht und begleite uns in deiner Treue. Dich loben und preisen wir, dir danken wir, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, in dir zeigt sich die Liebe des Vaters im Himmel. Er offenbart sich den Kleinen und Unmündigen.
So dürfen wir dich bitten:

Erhöre uns, Christus!

  • Hilf uns, dass wir unsere Schwäche und Armseligkeit annehmen, um von dir her Ansehen zu empfangen.
  • Mach uns dankbar dafür, dass wir dich erkannt haben und unser Leben von dir her verstehen dürfen.
  • Rege uns an, dich für dein wunderbares Tun zu loben und dich als den höchsten Herrn anzubeten.
  • Erfülle uns mit deinem Heiligen Geist, damit sich unsere Traurigkeit in Freude wandelt.
  • Berufe Menschen in deine Nachfolge, damit sie zu uns glaubwürdig von deiner Liebe sprechen.

Denn durch dich sucht uns Gott, durch dich erneuert er unser Leben. Wir wollen nicht aufhören, dir dafür zu danken und dich zu preisen als unseren Herrn in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus, du willst, dass wir Menschen leben, und du schenkst uns alles, was wir dafür brauchen.
So rufen wir zu dir:

Herr, erbarme dich!

  • Wir leben vom Brot: Gib uns selbst und allen, die Not leiden, was sie zum täglichen Leben nötig haben.
  • Wir leben von deinem Wort: Wirke du ins uns und lass dein Wort seine Kraft entfalten im Dienst an den anderen.
  • Wir leben von der Hoffnung: Entfache in uns die Sehnsucht nach dem je Größeren sehnen, das nur du uns geben kannst.
  • Wir leben von der Liebe: Gib, dass wir durch dich und durch Mitmenschen erfahren, dass wir angenommen sind.
  • Wir leben von dir: Bleibe du in deiner Kirche, lass sie nicht untergehen, sondern hilf ihr, zur Einheit zu finden.

Gott, du reichst uns die Speise, die unser ewiges Leben nährt. So komm zu uns und erneuere unsere Sehnsucht nach dir. Dies erbitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du bist das Wort Gottes, das in diese Welt gekommen ist. Du hast den Willen des Vaters erkannt und führst uns zu ihm.
Wir rufen zu dir:

Christus, höre uns!

  • Gib, dass wir auf dich hören und nach deinem Wort unser Leben ausrichten.
  • Hilf uns, dass wir unsere persönliche Berufung erkennen und sie auch erfüllen.
  • Schenke uns den Mut, in diesem Advent Orte der Stille zu suchen, um wirklich zur Ruhe zu kommen.
  • Rede den Menschen gut zu, die enttäuscht und verbittert sind, und richte sie wieder auf.
  • Erneuere unsere Kirche und unsere Gemeinde durch die Kraft deines Wortes und erfülle sie mit deinem Geist.

Denn du, Herr, bist unsere Zuflucht in Zeiten der Not. Wir danken dir dafür, heute, alle Tage und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hast das Schreien der Blinden gehört und ihnen das Licht der Augen wieder geschenkt.
Wir bitten dich:

Herr, erbarme dich!

  • Hab Erbarmen mit uns und wecke neu unsere Sehnsucht nach dir und nach deinem lebendig machenden Geist.
  • Hab Erbarmen mit allen, die dich nicht kennen, und öffne ihre Augen für dich und für deine Liebe zu uns Menschen.
  • Hab Erbarmen mit denen, die dich verloren haben, und führe sie zurück in die Gemeinschaft mit dir und mit den Glaubenden.
  • Hab Erbarmen mit denen, die auf der Flucht sind, und lass sie einen Ort finden, an dem sie sich geborgen fühlen können.
  • Hab Erbarmen mit denen, die heute sterben, und nimm sie mit offenen Armen auf in dein Reich.

Denn du bist das Licht der Welt. Auf dich warten wir, auf dein Kommen hoffen wir, mit deiner Güte rechnen wir. Dir sei Lob und Dank, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Gott und Vater, du weißt um unsere Sorgen, du kennst unsere Not.
So rufen wir zu dir:

Gott, unser Vater: Wir bitten dich, erhöre uns!

  • Wir beten für unsere Kirche: Berufe junge Menschen, dass sie als deine Mitarbeiter dir und den Gläubigen dienen.
  • Wir beten für unsere Pfarrgemeinden: Schenke uns Seelsorger, die uns dein Wort verkünden und uns im Glauben bestärken.
  • Wir beten für die Familien: Gib, dass die Kinder in den Glauben eingeführt werden und Interesse haben an geistlichen Berufen.
  • Wir beten für uns selbst: Lass uns erkennen, was du von uns willst und mach uns bereit, unsere Aufgaben zu erfüllen.

Denn du, Herr, bist unser Gott und Vater. Du hast uns aus Liebe erschaffen und sorgst dich um uns. Dafür danken wir dir, wir loben und preisen dich, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Gott, unser Vater, du sendest uns deinen Sohn, der uns von Schuld befreit und uns den Weg zum Heil öffnet.
Wir rufen zu dir:

Herr, befreie uns!

  • Befreie uns von dem, was unser Gewissen belastet, und vergib uns unsere Schuld.
  • Befreie uns von allem, was uns lähmt und niederdrückt, und lass uns aufrecht durchs Leben gehen.
  • Befreie uns von Angst und Traurigkeit und hilf, dass wir in Freude und Dankbarkeit unsere Aufgaben angehen.
  • Befreie uns von unseren Abhängigkeiten, und erfülle unsere Sehnsucht nach guten Beziehungen.
  • Befreie uns von allem, was unser Vertrauen zu dir stört, und lass uns an deine Liebe glauben.

Herr Jesus, dein befreiendes Wirken hat die Menschen veranlasst, Gott zu loben. So führe auch uns zum Lobpreis, zum Dank und zur Anbetung.
Dies bitten wir dich, Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du bist der gute Hirte, du kennst die Deinen und sorgst dich um sie.
Wir rufen zu dir:

Christus, höre uns!

  • Herr, suche uns, wenn wir uns von dir trennen, und hole uns in deine Gemeinschaft zurück.
  • Herr, suche uns, wenn wir traurig sind, und zeige uns, wie sehr du dich an uns freust.
  • Herr, suche uns, wenn wir nur auf eigene Kraft vertrauen, und lass uns erkennen, dass alles von dir kommt.
  • Herr, suche uns, wenn wir gleichgültig geworden sind, und ziehe uns wieder an dich.
  • Herr, suche uns, wenn wir in eine Sackgasse geraten sind, und öffne uns einen neuen Weg.

Denn unsere Not und unsere Schuld bewegen dich. Du lässt uns nie im Stich.
Deine Liebe ist uns sicher, heute, alle Tage und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du kommst zu uns, du willst unter uns gegenwärtig sein.
Wir bitten dich:

Komm, o komm, Herr Jesus!

  • Komm, o Herr, mit deinem Wort: Richte uns durch deine Botschaft auf und zeige uns den Weg zum Leben.
  • Komm, o Herr, mit deinem Feuer: Erwärme unser Herz durch deine Liebe und erneuere unseren Geist.
  • Komm, o Herr, mit deiner Kraft: Richte uns auf, wenn wir gefallen sind, und stärke uns in unserer Schwäche.
  • Komm, o Herr, mit deinem Erbarmen: Mach uns barmherzig zu denen, die im Leben gescheitert sind.
  • Komm, o Herr, mit deiner Macht: Überwinde das Böse, das uns zugrunde richten will und führe uns auf deinen Weg.

Wenn du, Herr, kommst, wird die Welt verwandelt. Wenn dein Licht uns leuchtet, wird das Leben hell. So höre unser Rufen und komm.
Dies bitten wir dich, Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Gott, unser Vater, Johannes der Täufer hat das Kommen deines Sohnes Jesus Christus angekündigt. Wir warten darauf, dass Christus wieder unter uns erscheint.
So bitten wir dich:

Erhöre uns, Herr!

  • Wir beten für unsere Kirche: Ermutige alle Gläubigen, sich mit ganzer Kraft für das Evangelium einzusetzen.
  • Wir beten für unsere Gemeinde: Hilf uns in diesen Tagen, zur Ruhe zu kommen, damit wir zu uns selbst und zu dir finden.
  • Wir beten für alle Menschen: Mache ihnen bewusst, dass sie für ihr Tun und Lassen verantwortlich sind und einmal vor dir stehen werden.
  • Wir beten für unsere Familien: Gib, dass sie sich im Advent neu auf dein Kommen in ihrer Mitte vorbereiten.

Herr Jesus Christus, dir wird am Ende alles übergeben. Du errichtest dein Reich und regierst in alle Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du lädst uns ein, auf dich zu hören, um in deine Gemeinschaft zu gelangen.
Wir bitten dich:

Herr, erhöre unser Gebet – und lass unser Rufen zu dir kommen!

  • Erwecke in uns Freude und Dankbarkeit, überwinde alles Dunkle in unserem Leben und lass uns in deinem Lichte gehen.
  • Führe uns zu Reue und Umkehr und lass uns erkennen, wie groß deine Liebe zu uns ist und wie wenig wir dir geantwortet haben.
  • Stärke in uns den Glauben, befreie uns vom Misstrauen gegen dich und hilf uns, damit wir uns neu auf dich einlassen.
  • Erneuere unsere Hoffnung, wandle uns, wenn wir verzweifeln oder resignieren, und gib uns deine Kraft für unseren Weg in die Zukunft.
  • Wecke in uns deine Liebe und gib, dass wir anderen zum Leben verhelfen und somit wertvoll werden vor dir und vor uns selbst.

Denn in dir leben wir und sind wir.
Dich loben und preisen wir, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Gott, unser Vater, du hast Johannes den Täufer gesandt, damit er uns zu deinem Sohn führt. Er hat ihm und uns den Weg bereitet.
Wir rufen zu dir:

Gott, unser Vater: Wir bitten dich, erhöre uns!

  • Komm zu uns wie zum Propheten Elija, komm und schenke uns neu deine Verheißungen.
  • Komm zu uns wie zu Maria, komm und erfülle uns mit deinem Geist und deinem Leben.
  • Komm zu uns wie zu Josef, komm und sage uns ein Wort, damit wir durch unser Tun Leben retten.
  • Komm zu uns wie zu Johannes dem Täufer, komm und ermutige uns, auf Jesus hinzuweisen.
  • Komm zu uns wie zu Jesus, deinem Sohn, komm und lass uns durch ihn deine Nähe erfahren.

Denn von dir dürfen wir alles erhoffen, du schenkst uns, was notwendig ist für unser Heil.
Wir danken dir dafür, jetzt und in alle Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, dich hat der Vater im Himmel gesandt. Du redest und handelst in seiner Vollmacht.
Wir bitten dich:

Christus, höre uns!

  • Du sprichst zu uns: Gib, dass wir dein Wort hören, es in uns aufnehmen und uns von ihm bestimmen lassen.
  • Du zeigst uns dein Erbarmen: Hilf uns, zu uns selbst barmherzig zu sein und uns anzunehmen, wie wir sind.
  • Du erlöst uns von dem Bösen: Stehe uns in den täglichen Auseinandersetzungen bei und lass uns erfahren, wie du uns beistehst.
  • Du heilst unsere Wunden: Hilf uns, den Mitmenschen zu verzeihen, damit die alten Verletzungen zur Ruhe kommen.
  • Du segnest dein Volk: Behüte uns und unsere Gemeinde und lass uns auf eine bessere Zukunft hoffen.

Denn du erhörst uns zur rechten Zeit.
Dir danken wir, dich loben und preisen wir, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Vater im Himmel, dein Wille soll geschehen, im Himmel und auf der Erde.
So rufen wir zu dir:

Herr, wende dich uns zu!

  • Lass uns daran glauben, dass dein Geist in uns wirkt und uns den Weg zum Heil führt.
  • Lass uns darauf hoffen, dass die Menschen sich versöhnen und Frieden unter uns entsteht.
  • Lass uns erkennen, was du konkret von uns willst, damit wir wirklich das Gute tun.
  • Lass uns täglich damit beginnen, die Schwachen und Kleinen zu achten und ihnen Würde zu schenken.
  • Lass uns unsere eigene Schuld erkennen und hilf uns, uns zu bekehren und Buße zu tun.

Du, allmächtiger Gott, bereitest uns auf das Kommen deines Sohnes vor. Durch ihn willst du uns erneuern.
Dir sei die Ehre und der Lobpreis in alle Ewigkeit.

Fürbitten:

Gott, unser Vater, du sendest uns deinen Sohn, um uns zu erlösen und von der Macht der Sünde zu befreien.
Wir rufen zu dir:

O komm, o komm, Emmanuel!

  • Komm zu uns wie zum Propheten Jesaja, komm und zeige dich als der gerechte und rettende Gott.
  • Komm zu uns wie zu Maria, komm und erfülle uns mit deinem Geist und schaffe neues Leben in uns.
  • Komm zu uns wie zu Josef, komm und zeige uns den Weg, der in eine gute Zukunft führt.
  • Komm zu uns wie zu Johannes dem Täufer, komm und hilf uns, dass wir einfach leben.
  • Komm zu uns wie zum greisen Simeon, komm und erfülle uns mit Freude über deine Ankunft.

Herr der Welt, wir warten auf dich. Wir warten, dass du die Erde erneuerst und uns Frieden bringst.
Dies bitten wir dich durch Christus, unsern Herrn.

Fürbitten:

Vater im Himmel, du hast Johannes den Täufer berufen, deinem Sohn den Weg zu bereiten.
Wir bitten dich:

Wir bitten dich, erhöre uns!

  • Verzeihe uns alle Schuld, damit du zu uns kommen und uns mit deiner Liebe erfüllen kannst.
  • Erfülle uns mit deiner Liebe, damit wir unsere Mitmenschen so annehmen, wie sie sind.
  • Befreie uns von aller Angst und lass uns mit Vertrauen unsere täglichen Aufgaben erfüllen.
  • Dring in unser Innerstes ein und verwandle alle Resignation in Freude und Zuversicht.
  • Löse uns von allen Bindungen an die Dinge dieser Welt und eröffne uns Räume der Freiheit.
  • Lege den Samen deines Wortes in unser Herz und hilf, dass wir Frucht bringen.

Gott und Vater, wir danken dir, dass du uns hörst und uns erhörst.
Du bist und bleibst bei uns in Jesus Christus, unserem Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, dich hat der Vater zu uns gesandt. Du bezeugst sein Erbarmen mit uns Menschen.
Wir rufen zu dir:

Kyrie eleison!

  • Sei du das Licht, das auf unserem Gesicht leuchtet und den Menschen zeigt, dass du unter uns lebst.
  • Sei du das Feuer, das in unseren Herzen brennt und uns zu guten Werken befähigt.
  • Sei du das Wasser, das unser Inneres reinigt und uns zur Umkehr führt.
  • Sei du der Weg, auf dem wir gehen können und zum Ziel unseres Lebens finden.
  • Sei du die Tür, durch die wir in deine Gemeinschaft gelangen und Frieden erfahren.

Allmächtiger Gott, wir vertrauen auf deine Macht. Du setzt sie für uns ein und erlöst uns von dem Bösen.
Dafür danken wir dir, wir loben und preisen dich, heute, alle Tage und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hast dich in die Tiefe des Menschseins eingelassen.
Wir bitten dich:

Erhöre uns, Christus!

  • Du bist der Sohn Abrahams: Lass die Kirche und uns alle zum Segen werden für die Menschheit.
  • Du bist Nachkomme Davids: Mache uns bewusst, dass wir alle dem königlichen Geschlecht der Söhne und Töchter Gottes angehören.
  • Du stammst aus dem Volk Israel: Hilf der Kirche, ihren Ursprung aus Israel zu bedenken und daraus neue Glaubenskraft zu gewinnen.
  • Du Sohn bist der Jungfrau Maria: Lass uns dankbar sein, dass Maria uns dich als den Heiland und Retter geboren hat.
  • Du bist der Sohn Gottes: Erfülle uns mit Freude, weil durch dich Gott uns nahe kommen und sein Gesicht zeigen wollte.

Herr, in deinem Kommen hat sich die Sehnsucht Israels und aller Völker erfüllt. So hilf uns zu einer immer tieferen Gemeinschaft mit dir.
Dies erbitten wir von dir, Christus, unserem Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du bist der Immanuel, der „Gott mit uns“, auf den die Menschheit lange gewartet hat.
Wir rufen zu dir:

Komm, Herr Jesus!

  • Komm, Herr, und wirke durch deinen Geist in der Kirche, damit sie deinen Auftrag in unserer Zeit erfüllen kann.
  • Komm, Herr, und schicke uns einen Engel, der uns sagt, welchen Weg wir zu gehen haben.
  • Komm, Herr, und lass neues Leben und neue Hoffnung bei uns aufblühen.
  • Komm, Herr, und erfülle unsere Herzen mit jener Freude, die nur du uns schenken kannst.
  • Komm, Herr, und lass uns in Ruhe und Vertrauen auf deine Ankunft warten.

Denn du bist ein starker Gott. Deiner Macht dürfen wir uns ganz überlassen.
Dir sei die Ehre, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Wir beten zu unserem Herrn Jesus Christus, über dessen Kommen sich Elisabet gefreut hat:

Christus, höre uns!

  • Für die Kirche: Lass alle Christen in diesen Tagen des Advents Ruhe finden und Hoffnung ausstrahlen.
  • Für die Kinder, die sich auf Weihnachten freuen: Gib, dass sie dich als ihr größtes Geschenk annehmen.
  • Für alle Frauen, die ein Kind erwarten: Lass sie aus ihrer guten Hoffnung leben und führe sie zu einer glücklichen Geburt.
  • Für alle, die in dieser Zeit in Hektik geraten: Gib, dass sie auf dich schauen und von dir Geborgenheit erfahren.
  • Für die Völker der Erde: Hilf den Verantwortlichen, die Kriege zu beenden und Frieden zu schaffen.

Gott, durch dein Kommen im Fleisch bringst du Licht in die Dunkelheit der Welt. So mache unsere Herzen hell.
Dies erbitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, der Engel Gabriel hat dein Kommen angekündigt. Maria hat dich in ihrem Schoß empfangen.
Wir bitten dich:

Komm, Herr, und säume nicht!

  • Du bist vor aller Zeit: Komm herein in unsere Gegenwart und offenbare dich denen, die dich nicht kennen.
  • Durch dich wurde die Welt erschaffen: Komm und hilf uns, die Schöpfung zu bewahren und das Leben zu achten.
  • Du hast unsere Natur angenommen: Komm und befreie uns von den bösen und todbringenden Mächten der Welt.
  • Du hast das Werk der Erlösung begonnen: Komm und führe alle Menschen in die Gemeinschaft mit dir.
  • Wir erwarten deine Wiederkunft: Gib, dass wir uns gut darauf vorbereiten und uns nach deiner Nähe sehnen.

Denn du, Herr Jesus Christus, bist der Schlüssel Davids. So öffne den Kerker der Finsternis und befreie uns von den Fesseln des Bösen, auf dass wir dich loben und preisen in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, dich hat Maria empfangen und zu Elisabet getragen.
Voller Sehnsucht bitten wir dich:

O komm, o komm, Emmanuel!

  • O Weisheit von uralten Zeiten, durch dich erkennen wir das Gute: Komm und befreie uns von Lüge, Gewalt und Unrecht.
  • O du Herr Israels, der zu uns dein Wort gesprochen hast: Komm, stürze die Tyrannen und lehre die Menschen deinen Willen.
  • O Eckstein, der alles zusammenhält: Hilf den Menschen, ihre Feindschaften zu überwinden und heile die innere Zerrissenheit.
  • O Wurzel, gesetzt zum Zeichen aller Völker: Schenke den Flüchtlingen und Vertriebenen Heimat und stärke alle Schwachen.
  • O „Gott mit uns“, du bist für uns zum Bruder geworden: Höre auf alle Klagen der Menschen, sieh auf unser Leid und hab Erbarmen.

Guter Gott, an Maria hat sich erfüllt, was sie geglaubt hat. So lass auch uns deinen Verheißungen glauben.
Dies bitten wir dich, Christus, unseren Herrn.

 

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, die Propheten haben dein Kommen verheißen, Johannes der Täufer hat auf dich hingewiesen. Jetzt bist du uns nahe.
Wir bitten dich:

Komm, o Herr, und hilf uns!

  • Schau in deinem Erbarmen auf alle, die unterdrückt und gedemütigt werden, und richte sie wieder auf.
  • Nimm dich der Menschen an, die von Angst und Schuld besetzt sind, und erlöse sie.
  • Setze denen ein Ende, die ihre Macht gegen uns ausspielen und auf Kosten anderer leben.
  • Sieh auf alle, denen es am Lebensnotwendigen fehlt und mache uns bereit, ihnen zu helfen.
  • Begleite uns mit deiner Liebe und mit deiner Macht, damit wir bereit werden, in deinem Sinn zu leben.

Dir vertrauen wir, auf dich hoffen wir, dir danken wir, jetzt, alle Tage und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr und Gott, mit deiner Hand hast du so viele Menschen geführt.
So bitten wir dich:

Herr, steh allen bei!

  • Schenke Frieden denen, die unter dem Krieg leiden, und lass sie in Ruhe und Sicherheit leben.
  • Schenke einen neuen Anfang all denen, die bei Katastrophen ihr Hab und Gut verloren haben.
  • Führe an einen Ort der Stille alle, die von Hektik und Arbeitsdruck vereinnahmt werden.
  • Begleite die Familien, der zerrissen sind, und hilf ihnen, Geborgenheit zu erfahren.
  • Steh den Frauen bei, die schwanger sind, und gib, dass sie ein gesundes Kind zur Welt bringen.

Denn wir sehnen uns nach dir. Wir warten, dass du bei uns ankommst.
Wir danken dir, dass wir dich kennen, und loben dich, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Lasst uns beten zu Jesus Christus, dem „Immanuel“, in dem uns Gottes Treue und Liebe nahe gekommen sind:

Christus, höre uns.

  • Öffne uns für dich und deine Botschaft und gib, dass wir die heilende und formende Kraft deines Geistes erfahren.
  • Hilf den Christen und den christlichen Gemeinden, glaubwürdig weiterzugeben, was du ihnen für alle anvertraut hast.
  • Steh allen Menschen bei, die belastet und gefährdet sind, und gib, dass sie sich deinem Heil öffnen.
  • Erfülle diejenigen, die das Weihnachtsfest für ihre Angehörigen und Freunde vorbereiten, mit deiner Liebe, damit sie wahre Freude schenken.
  • Mache uns alle bereit, den Frieden anzunehmen, den du gibst, und hilf, dass wir uns von dir aufrichten und trösten lassen.

Herr Jesus Christus, durch unsere Bitten drücken wir aus, dass wir bedürftig sind und dir vertrauen. Erhalte uns in deiner Liebe.
Dich loben wir, jetzt und immerdar.

Texte von Pater Josef Steinle

Herr Jesus Christus, du bist vom Himmel herabgestiegen und ein Mensch geworden wie wir alle.
Wir rufen zu dir:

Christus, höre uns! – Christus, erhöre uns!

  • Gib, dass wir auf dich schauen und von dir die Kraft zur Einheit und zur Liebe empfangen.
  • Vereine die getrennten Christenheit und erfülle sie mit deinem Heiligen Geist.
  • Hilf unserer katholischen Kirche, dass in ihr der Glaube an dich lebendig bleibe.
  • Stehe unserer Gemeinden bei, damit wir im Glauben zusammenfinden können.
  • Lass unsere Familien zu Orten sein, an denen Menschen Liebe erfahren können.
  • Gib, dass wir die Not der vielen Menschen in der Welt sehen und ihnen nach Kräften helfen.

Denn durch dich, Herr, kommt neues Leben in diese Welt, du bist das Licht, das in unserer Finsternis leuchtet.
Wir danken dir dafür, wir loben uns preisen dich, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hast vorausgesagt, dass wir mit Widerstand zu rechnen haben, wenn wir an dich glauben.
So rufen wir zu dir:

Herr, steh uns bei.

  • Wir beten für unseren Papst und die Bischöfe: Gib ihnen den Mut, für Wahrheit und Gerechtigkeit einzutreten.
  • Wir beten für uns, die wir als Christen leben wollen: Hilf uns, damit wir in dieser bedrängten Zeit den Glauben bewahren.
  • Wir beten für alle, die wegen ihres Glaubens verfolgt werden: Erfülle sie mit deinem Geist, damit sie von dir Zeugnis geben können.
  • Wir beten für alle, die ihren Glauben nur noch an Weihnachten zeigen: Rufe sie zur Umkehr und lass sie neu mit dir beginnen.
  • Wir beten für alle, die versuchen, Konflikte mit Gewalt zu lösen: Lass sie erkennen, dass nur Gewaltlosigkeit zum Frieden führt.

Gott und Vater, dein Sohn Jesus Christus ist Mensch geworden, damit wir in ihm das Leben haben.
Dafür danken wir dir, heute und alle Tage bis in Ewigkeit.

Oder Fürbitten:

Herr Jesus, du bist in diese Welt gekommen, um für uns dein Leben hinzugeben.
Am Fest des heiligen Martyrers Stephanus bitten wir dich:

Herr, steh uns bei.

  • Du bist aus Liebe zu uns Mensch geworden: Gib, dass alle, die an dich glauben, von deiner Liebe und deinem Erbarmen erfüllt sind.
  • Du willst uns den Frieden bringen: Heile die Wunden unserer zerrissenen Welt, hilf, damit die Mächtigen den Menschen dienen.
  • Du rufst uns in deine Nachfolge: Erfülle junge Menschen mit deinem Geist, damit sie in deinen Dienst treten.
  • Du wurdest zu Unrecht verurteilt: Gib uns und allen, die glauben, den Mut, dich in dieser Welt zu bezeugen.
  • Der heilige Stephanus sah den Himmel offen: Hilf uns, nach dem zu streben, was du uns verheißen hast und gib, dass wir unsere Verstorbenen wieder sehen.

Herr, du stehst an unserer Seite, du gehst mit uns und führst uns zum Ziel.
Wir danken dir dafür, heute, alle Tage und bis in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hast Licht und Leben in die Welt gebracht. Von dir hat der heilige Evangelist Johannes gesprochen und deine Botschaft verkündet.
Wir bitten dich:

Herr, geh mit uns!

  • Du bist der gute Hirte: Begleite deine Kirche auf ihrem Weg durch diese Zeit und gib, dass in ihr der Glaube lebendig bleibt.
  • Du bist die Tür: Öffne unser Herz, damit wir deine Liebe für uns annehmen und an die anderen weitergeben.
  • Du bist die Wahrheit: Lass uns erkennen, dass du der Sohn Gottes bist, und uns den Weg zum Vater führst.
  • Du bist das Leben: Lass alle, die verzweifelt sind, durch deine Menschwerdung neue Hoffnung schöpfen.
  • Du bist der Weg: Führe uns und unsere verstorbenen Angehörigen in deine Herrlichkeit.

Denn du bist das Wort, das Fleisch geworden ist und unter uns wohnt.
Dich loben und preisen wir, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, schon am Beginn deines Lebens wurdest du verfolgt. Die Kinder von Bethlehem mussten unter Herodes ihr Leben hingeben.
Wir rufen dein Erbarmen an:

Herr, steh uns bei.

  • Befreie uns vom Druck der Mächtigen dieser Welt und lass uns im Vertrauen auf deinen Schutz unsere Wege gehen.
  • Verschone die Kinder dieser Welt vor Hunger, Krankheit und Gewalt und sichere ihnen ihre Zukunft.
  • Erfülle alle Eltern mit deinem Geist, damit sie ihre Kinder so erziehen, dass aus ihnen verantwortungsvolle Menschen werden.
  • Ermutige alle Frauen, die ihr Kind abtreiben wollen, dass sie dieses Leben schützen und in ihrer Not Hilfe erfahren.

Gott, unser Vater, du hast die Kinder von Bethlehem in deine Herrlichkeit aufgenommen. Lass auch uns zu dir gelangen.
Dies bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus, dein Licht ist aufgestrahlt über unserer Welt. Du leuchtest in das Dunkel unserer Zeit hinein.
Wir bitten dich:

Christus, höre uns! – Christus, erhöre uns!

  • Sei du unsere Hoffnung und bewahre uns davor, dass wir in Sorgen und Nöten versinken.
  • Sei du unser Heil und richte uns auf, wenn wir gefallen sind. Führe uns auf deinen Weg, wenn wir uns verirren.
  • Sei du unser Leben und bewahre uns vor den Mächten des Bösen, die uns verderben wollen.
  • Sei du unsere Kraft und stehe uns bei, wenn unser Glaube geprüft wird, damit wir immer im Vertrauen auf dich leben.

Denn du bist zu uns gekommen, damit wir eine Verbindung mit dir eingehen können.
Dafür danken wir dir, jetzt und in Ewigkeit.

Einleitung

Wir feiern Gottesdienst, hören, wie der Herr zu uns spricht, und wie er uns zeigt, was er von uns und für uns will. Wir empfangen Gnade über Gnade, werden hineingenommen in den Bereich des Göttlichen. Was in Bethlehem geschah, erneuert sich hier: Gott kommt in die Welt.

Kyrie:

Herr Jesus Christus,
dein Licht leuchtet allen, die in der Finsternis wohnen.

Herr Jesus Christus,
dein Geist führt uns auf den Weg durch diese Zeit.

Herr Jesus Christus,
dein Friede bleibt bei denen, die auf dich hoffen.

Tagesgebet:

Allmächtiger Gott,
die Knechtschaft der Sünde hält uns Menschen gefangen.
Nimm dieses alte Joch von uns
und schenke uns die neue Freiheit
durch die Geburt deines Sohnes in unserem sterblichen Fleisch.
Darum bitten wir durch ihn, Jesus Christus.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, in dir hat sich Gott geoffenbart und ist uns gleich geworden.
Wir bitten dich:

Sei mit deinem Geist in unserer Kirche 
und hilf ihr, ihren Weg durch diese Zeit zu gehen und dich zu bekennen.
Erhöre uns, Christus! – Erhöre uns, Christus!

Stehe allen bei, die Verantwortung tragen
und hilf ihnen, ihre Macht für das Wohl aller einzusetzen.

Erwecke Kinder und Jugendliche,
damit sie an dich glauben und erkennen, wozu du sie berufen hast.

Begleite unsere Senioren, schenke ihnen Freude und Hoffnung
und stärke sie in ihrer Not.

Sei alle nahe, die krank sind und schwer leiden müssen
und lass sie wieder gesundwerden.

Lass unsere Verstorbenen auferstehen
und nimm sie auf in deine ewige Gemeinschaft.

Barmherziger Gott,
in deinem Sohn ist uns deine rettende Macht erschienen.
Wir danken dir durch Christus, unseren Herrn. – Amen.  

Oder
Fürbitten:

Gott und Vater, als Jesus in diese Welt kam, haben Menschen auf ihn gewartet und ihn freudig begrüßt.
Wir schauen auf ihn als das Licht der Welt und bitten Dich:

Gott, steh uns bei!

  • Lass uns Jesus erkennen, wenn wir auf sein Leben und sein Sterben schauen und auf sein Wort hören.
  • Lass uns Jesus erkennen, wenn wir in der Gemeinschaft der Kirche glauben und in Treue zu ihr stehen.
  • Lass uns Jesus erkennen, wenn wir zur Ruhe kommen, wenn wir beten und meditieren und wenn wir Gottesdienst feiern.
  • Lass uns Jesus erkennen in den Menschen, die uns begegnen, deren Not uns anrührt und die uns brauchen.
  • Lass uns in Jesus den Heiland erkennen, der unsere Wunden heilt und dem wir vertrauen bedingungslos dürfen.

Gott und Vater, in Jesus hast du dich für immer mit uns Menschen verbunden.
So hilf uns, damit wir ihm die Ehre geben in alle Ewigkeit.

Einleitung

Wir feiern Gottesdienst, hören, wie der Herr zu uns spricht, und wie er uns zeigt, was er von uns und für uns will. Wir empfangen Gnade über Gnade, werden hineingenommen in den Bereich des Göttlichen. Was in Bethlehem geschah, erneuert sich hier: Gott kommt in die Welt.

Kyrie:

Herr Jesus Christus,
dein Licht leuchtet allen, die in der Finsternis wohnen.

Herr Jesus Christus,
dein Geist führt uns auf den Weg durch diese Zeit.

Herr Jesus Christus,
dein Friede bleibt bei denen, die auf dich hoffen.

Tagesgebet:

Allmächtiger Gott,
die Knechtschaft der Sünde hält uns Menschen gefangen.
Nimm dieses alte Joch von uns
und schenke uns die neue Freiheit
durch die Geburt deines Sohnes in unserem sterblichen Fleisch.
Darum bitten wir durch ihn, Jesus Christus.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, in dir hat sich Gott geoffenbart und ist uns gleich geworden.
Wir bitten dich:

Sei mit deinem Geist in unserer Kirche 
und hilf ihr, ihren Weg durch diese Zeit zu gehen und dich zu bekennen.
Erhöre uns, Christus! – Erhöre uns, Christus!

Stehe allen bei, die Verantwortung tragen
und hilf ihnen, ihre Macht für das Wohl aller einzusetzen.

Erwecke Kinder und Jugendliche,
damit sie an dich glauben und erkennen, wozu du sie berufen hast.

Begleite unsere Senioren, schenke ihnen Freude und Hoffnung
und stärke sie in ihrer Not.

Sei alle nahe, die krank sind und schwer leiden müssen
und lass sie wieder gesundwerden.

Lass unsere Verstorbenen auferstehen
und nimm sie auf in deine ewige Gemeinschaft.

Barmherziger Gott,
in deinem Sohn ist uns deine rettende Macht erschienen.
Wir danken dir durch Christus, unseren Herrn. – Amen.  

Oder
Fürbitten:

Gott und Vater, du hast uns diese Welt und unser Leben geschenkt.
Von dir haben wir die Zeit empfangen:

Wir bitten dich, erhöre uns!

  • Dir übergeben wir alles, was wir im vergangenen Jahr versäumt haben, alles, was wir schuldig geblieben sind: mach du es wieder gut.
  • Dir vertrauen wir die Menschen an, die uns wehgetan haben. Gib uns die Kraft ihnen zu verzeihen.
  • Dir empfehlen wir die Kirche und alle, die an dich glauben. Schenke uns deinen Geist und erneuere unsere Liebe.
  • Dir legen wir die Mächtigen dieser Erde ans Herz. Gib, dass sie sich um Frieden und Gerechtigkeit für alle bemühen.
  • Von dir erhoffen wir alles Gute für das neue Jahr. Begleite uns, schütze uns in Gefahren und lass uns an Leib und Seele gesund werden.

Guter Gott, mit dir dürfen wir das alte Jahr beschließen und das neue beginnen. Du bleibst bei uns alle Tage.
Wir danken dir, wir loben und preisen dich, jetzt und in Ewigkeit.

Einleitung:

Wir beginnen dieses neue Jahr mit einem Gottesdienst. Wir wünschen uns an diesem Tag alles Gute, Gesundheit, Glück und was für uns sonst noch wichtig ist. Wir tun es, weil wir unter Umständen auch mit bangen Fragen, mit Ängsten, mit Sorgen in dieses Jahr 2012 hineingehen. Was wird aus uns, im privaten Bereich und in der großen Welt? Da gibt es genug Bereiche, die uns verunsichern. Übergeben wir all das dem Herrn, bei ihm ist Platz dafür. Rufen wir die Fürsprache Marias an, deren Hochfest wir heute feiern.

Kyrie:

Herr Jesus Christus,
du hast die Welt geschaffen und erhältst sie.
Du führst uns durch diese Zeit.

Herr Jesus,
du bist Mensch geworden aus Maria, der Jungfrau.
Du bist uns nahe und teilst unser Schicksal.

Herr Jesus,
du hast uns aus der Macht des Bösen befreit.
Erlöse uns von allem, was uns bedrängt.

Tagesgebet:

Barmherziger Gott,
durch die Geburt deines Sohnes aus der Jungfrau Maria
hast du der Menschheit das ewige Heil geschenkt.
Lass uns auch im neuen Jahr immer und überall
die Fürbitte der gnadenvollen Mutter erfahren,
die uns den Urheber des Lebens geboren hat,
Jesus Christus, deinen Sohn, unseren Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, in deiner Hand ruht unser Schicksal.
Auf die Fürbitte deiner Mutter Maria rufen wir dich an:

Lass uns anfangen, an deine Liebe zu glauben, lass uns darauf vertrauen, dass du unser Leben zum Guten führst.

Christus, höre uns!

Lass uns anfangen, dir alles zu übergeben, was uns ängstigt und kränkt, damit wir frei werden für das, was unser Auftrag in diesem Leben ist.

Lass uns anfangen, mit Hoffnung und Zuversicht in dieses Jahr zu gehen und dir auf deinem Weg zu folgen.

Lass uns anfangen, uns zu versöhnen, schaffe Frieden

In dieser Welt voll Gewalt, Terror und Krieg.

Lass uns anfangen, uns selbst und die Mitmenschen zu lieben und mit denen zu teilen, die in Not sind.

Lass uns als Kirche anfangen, uns für dein Wort zu öffnen und deine frohe Botschaft neu zu verkünden.

Denn du, Herr, bist das Alpha und das Omega, der Anfang und das Ende.
Dich loben und preisen wir, dir danken wir, jetzt und in Ewigkeit.

Einleitung:

Wir feiern Eucharistie, feiern den Gott, der uns oft so fern erscheint. Jetzt, in der weihnachtlichen Zeit feiern wir seine Nähe. Je mehr wir uns für ihn öffnen, desto deutlicher erfahren wir seine Gegenwart.

Kyrie:

Herr Jesus Christus,
du bist vom Himmel herabgekommen, um uns nahe zu sein.

Herr Jesus,
du bist Mensch geworden, um uns Ansehen und Würde zu verleihen.

Herr Jesus,
du bist arm geworden, um uns Menschen reich zu machen.

Tagesgebet:

Allmächtiger Gott,
dein Sohn ist durch die Geburt aus der Jungfrau Maria
uns in allem gleich geworden, außer der Sünde.
Gib, dass wir in unserem Denken und Tun
den alten Menschen ablegen
und als verwandelte Menschen ein neues Leben beginnen.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Fürbitten:  

Gott und Vater im Himmel, Johannes, der Täufer, hat deinen Sohn vor den Menschen bezeugt. Er hat gesehen, wie der Geist auf ihn herabkam.
Wir bitten dich:

Belebe deine Kirche mit deinem Geist.
Hilf allen, die zu dir gehören, in Vertrauen ihren Weg zu gehen.

Gott, komm uns zu Hilfe!

Belebe unsere Beziehungen durch deinen Geist.
Lass uns anfangen, aufeinander zu hören, um wieder zueinander zu finden.

Belebe unsere Gemeinde mit deinem Geist.
Hilf uns, dass jeder das einbringt, was ihm entspricht.

Belebe unsere Familien mit deinem Geist.
Lass sie in Liebe und Verständnis ihr Leben gestalten.

Belebe unsere Welt mit deinem Geist.
Bewege die Verantwortlichen, dass sie ihre Macht für das Wohl aller einsetzen.

Vater, höre auf unser Gebet.
Wir sind ganz auf dich angewiesen und leben von deinem Erbarmen.
So erhöre unsere Bitten durch Christus, unseren Herrn.  Amen.

Einleitung:

„Das Volk, das im Dunkeln lebt, sieht ein helles Licht.“ So sagt es uns der Prophet Jesaja. Wir feiern Eucharistie: Das Wort des Herrn, seine Liebe, die hier aufscheint, seine Gegenwart, die wir jetzt erfahren, sollen uns Licht sein, sollen uns auf das hoffen lassen, was noch vor uns ist.

Kyrie:

Herr Jesus Christus,
du Gott meines Lebens,
du Gott auf dieser Erde.
Kyrie eleison.

Herr Jesus,
du wohnst nicht über den Wolken,
sondern mitten unter uns.
Christe eleison.

Herr Jesus,
du bist von unserem Fleisch und Blut,
unser Bruder, ein Mensch wie wir alle.
Kyrie eleison.

Tagesgebet:

Allmächtiger Gott,
zu unserem Heil ist dein Sohn als Licht der Welt erschienen.
Lass dieses Licht in unseren Herzen aufstrahlen,
damit sich unser Leben von Tag zu Tag erneuert.
Darum bitten wir durch ihn, Jesus Christus.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, dir sind die Jünger gefolgt und du hast sie in deine Nähe geladen.
Wir bitten dich:

Du bist das Lamm Gottes:
Wirke durch deine Hingabe am Kreuz erlösend und befreiend unter uns.

Erhöre uns, Christus!

Du fragst uns: Was sucht ihr?
Schenke uns den Mut und die Kraft,
dass wir uns neu für dich entscheiden.

Du sagst uns: Kommt und seht:
Wirke durch deinen Geist bei uns und hilf uns, dich immer mehr zur Mitte unseres Lebens zu machen.

Du bleibst bei uns:
Begleite uns durch die Tage unseres Lebens und stärke unsere Gemeinschaft mit dir.

Du schenkst uns deine Liebe:
Lass uns auf dein Erbarmen und deine Güte zu uns vertrauen und erneuere unser Innerstes.

Denn nur du kannst unser Leben gut werden lassen, nur du kannst uns zum Heil führen.
Dich loben und preisen wir, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus,
dein Jünger hat sich zu dir bekannt, und du hast ihm versprochen, dass sich der Himmel öffnen wird.
Wir rufen zu dir:

Du bist vom Himmel herabgekommen:
Lass uns durch deine Menschwerdung menschlicher und barmherziger werden.

Christus, höre uns!

Engel vom Himmel sind den Hirten erschienen:
Gib, dass wir dich suchen, dich finden und anbeten.

Ein Stern ist den drei Weisen erschienen:
Lass uns die Welt in deinem Licht sehen und dem folgen, was du für uns geplant hast.

Eine Stimme vom Himmel hat dich bestätigt:
Ermutige uns, dass wir uns offen zu dir bekennen und dich vor den Menschen bezeugen.

Du wurdest vor deinen Jüngern verklärt:
Hilf uns, auf dich zu hören und aus der Kraft deines Wortes Frucht zu bringen.

Vater im Himmel,
nimm die Gebete und Bitten an, die zu dir gebracht werden. Stehe uns und allen, die an dich glauben, in ihrer Not bei und rette uns.
Dies bitten wir durch Christus, unseren Herrn. – Amen.  

Einleitung:

Wir feiern Gottesdienst, wir feiern einen Gott, der sich auf uns zu bewegt.  Wir feiern Jesus, den Sohn Gottes, der die Menschen in Bewegung bringt. Die drei Sterndeuter, die wir gestern gefeiert haben, kamen von weit her zum Herrn. Von uns fordert er Ähnliches: Kehrt um!

Kyrie:

Herr Jesus,
Du Gott des Lebens, Du Gott der Erde.
Kyrie eleison.

Herr Jesus,
Du Gott des Lichtes, Du Gott der Hoffnung.
Christe eleison.

Herr Jesus,
Du Gott des Erbarmens, Du Gott mit uns.
Kyrie eleison.

Tagesgebet::

Allmächtiger, ewiger Gott,
du hast uns durch deinen Sohn neu geschaffen
zum Lob deiner Herrlichkeit.
Mach uns durch die Gnade deinem Sohn gleichförmig,
in dem unsere menschliche Natur
mit dem göttlichen Wesen vereint ist,
der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht
in alle Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus,
du bist das Licht, auf das die Menschen gewartet haben.
Wir bitten dich:

Lass dein Licht leuchten über deiner Kirche, damit sie sich erneuert und deinen Auftrag in dieser Zeit erfüllt.

Erhöre uns, Christus!

Lass dein Licht leuchten über unserer Pfarrgemeinde, damit wir Gemeinschaft werden in deinem Namen.

Lass dein Licht leuchten über unseren Familien, damit bei ihnen der Glaube gelebt und weitergegeben wird.

Lass dein Licht leuchten für unseren Kranken, damit sie getröstet werden und deine heilende Nähe erfahren.

Lass dein Licht leuchten über uns, damit wir umkehren und uns neu nach deinem Wort ausrichten.

Herr Jesus Christus,
du hast uns das Heil gebracht. Gib, dass wir deine Einladung annehmen und mit dir unseren Weg durchs Leben gehen.
Dies bitten wir dich, Christus, unseren Herrn. - Amen. 

Einleitung:

Wir feiern Eucharistie, feiern unserem Herrn Jesus Christus. Von ihm wissen wir: Er hat Mitleid mit uns, er kennt unsere Not, er tut alles, um uns zu helfen. „Er hat alles gut gemacht“, heißt es einmal im Evangelium.

Kyrie:

Herr Jesus Christus,
du bist Mensch geworden, um uns Menschen nahe zu sein.
Herr, erbarme dich.

Herr Jesus Christus,
du bist die Liebe Gottes, die unter uns erschienen ist.
Christus, erbarme dich.

Herr Jesus Christus,
du erbarmst dich derer, die in Schuld geraten sind.
Herr, erbarme dich.

Tagesgebet:

Guter Gott,
wir gehen durch eine Welt voll Zwielicht und Schatten.
Lass dein Licht in unseren Herzen aufstrahlen
und führe uns durch das Dunkel dieses Lebens
in deine unvergängliche Klarheit.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Fürbitten:

Herr Jesus,
du hast die Not der Menschen gesehen und sich ihrer erbarmt. Du hast ihnen deine Botschaft gebracht und ihnen das Brot vermehrt.
Wir bitten dich:

Lass uns dein Licht sehen, das du uns gebracht hast.
Zeige uns, wenn es dunkel ist, den Weg, den wir zu gehen haben.

Herr, steh uns bei!

Lass uns dein Wort hören, du Wort, das Fleisch geworden ist.
Schenke uns Orientierung, wenn wir verstört und verunsichert sind.

Lass uns dein Brot schmecken, das du uns reichst.
Gib, dass wir aus der Kraft dieser Speise unseren Weg weitergehen können.

Lass uns deine Güte erfahren, die du von Gott gebracht hast.
Gib, dass wir uns vom Egoismus lösen und deine Liebe weitergeben.

Lass uns deine Vergebung erfahren, der du für uns gestorben bist:
Hilf uns, das Schlimme aus der Vergangenheit hinter uns zu lassen.

Denn du bist Mensch geworden, um uns Menschen zu befreien.
Wir danken dir, jetzt und in Ewigkeit. – Amen.  

Einleitung:

Wir feiern die Eucharistie. Gott offenbart sich uns, er zeigt sich uns: Als Licht, das in der Finsternis leuchtet, als Wort, das uns anrührt, als Brot, das unsern Hunger stillt. Dies wirkt bei uns jedoch nur, wenn wir uns für ihn öffnen.

Kyrie:

Herr Jesus Christus,
in dir ist die Menschenfreundlichkeit Gottes erschienen.
Herr, erbarme dich.

Herr Jesus Christus,
in dir strahlt das Licht vom Himmel in unsere Dunkelheit.
Christus, erbarme dich.

Herr Jesus Christus,
durch dich erfahren wir das Erbarmen Gottes.
Herr, erbarme dich.

Tagesgebet::

Allmächtiger Gott,
dein einziger Sohn, vor aller Zeit aus dir geboren,
ist in unserem Fleisch sichtbar erschienen.
Wie er uns gleich geworden ist
in der menschlichen Gestalt,
so werde unser Inneres neu geschaffen nach seinem Bild.
Darum bitten wir durch ihn,
der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht
in alle Ewigkeit. – Amen.  

Fürbitten:

Herr Jesus,
du hast zu deinen Jüngern gesagt: Fürchtet euch nicht!
In unserer Angst und in unserer Not rufen wir zu dir:

Sei uns nahe, Herr, durch dein Wort:
Gib, dass wir es bereitwillig aufnehmen und es in uns wirken lassen.

Herr, erhöre uns!

Sei uns nahe, Herr, durch dein Brot:
Nähre uns und schenke uns die Kraft für die Aufgaben des Lebens.

Sei uns nahe, Herr, durch deine Gebote:
Gib, dass wir sie als Weisung betrachten, die uns in die Freiheit führt.

Sei uns nahe, Herr, durch dein Sakrament:
Lass uns daran glauben, dass du es bist, der hier gegenwärtig ist.

Sei uns nahe, Herr, in den Mitmenschen:
Hilf uns, in den Armen dich zu erkennen, und dir zu dienen.

Denn du kannst unser Herz wandeln, du kannst uns zum Guten führen.
Dir danken wir, dich loben und preisen wir, jetzt und in Ewigkeit.

Einleitung:  

Wir feiern Eucharistie. Hier ist der Geist Gottes lebendig. Er öffnet uns für die Botschaft Jesu, er verwandelt die Gaben von Brot und Wein. Er will auch uns verwandeln und erneuern.

Kyrie:

Herr Jesus Christus,
der Geist Gottes ruht auf dir und bewegt dich.
Herr, erbarme dich.

Herr Jesus Christus,
der Geist sendet dich, den Armen eine frohe Botschaft zu bringen.
Christus, erbarme dich.

Herr Jesus Christus,
der Geist befähigt dich, uns Menschen die Freiheit zu schenken.
Herr, erbarme dich.

Tagesgebet:

Gott, du Licht der Völker,
du hast unsere Väter durch die Propheten erleuchtet,
uns aber hast du in deinem Sohn
die Fülle der Wahrheit und des Friedens geschenkt.
Gib uns die Gnade, diese Wahrheit zu bezeugen
und deinen Frieden in die Welt hineinzutragen.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus,
du bist Mensch geworden und in Nazaret aufgewachsen. Vom Geist Gottes erfüllt hast du uns eine befreiende Botschaft gebracht.
Wir rufen zu dir:

Gib, dass wir die selbstherrlichen Wege verlassen
 und uns von deinem Geist zur Hingabe führen lassen.

Herr, befreie uns!

Gib, dass wir die eigenmächtigen Gedanken aufgeben
und nur das denken, was dir entspricht.

Gib, dass wir unsere Pläne und Ziele in Frage stellen
und uns an dem orientieren, was der Geist uns sagt.

Gib, dass wir bei aller Geschäftigkeit offen bleiben für das,
was wir in deinem Namen zu tun haben.

Gib, dass wir allem Misstrauen widerstehen
und darauf vertrauen, dass dein Geist uns zu dir führt.

Herr, alles, was wir brauchen, kommt von dir. Du gibst es uns in reichem Maß.
Dich loben und preisen wir, jetzt und in Ewigkeit. – Amen. 

Einleitung:  

Wir feiern Eucharistie, feiern den Herrn, der unter uns erschienen ist und uns das Wort von Gott gebracht hat. Ihn sollen wir hören, uns von ihm ansprechen und verwandeln lassen.

Kyrie:

Herr Jesus Christus,
in dir ist die Güte und Menschenfreundlichkeit Gottes erschienen.
Herr, erbarme dich.

Herr Jesus Christus,
du bist arm geworden, um uns alle reich zu machen und mit Gnade zu beschenken.
Christus, erbarme dich.

Herr Jesus Christus,
du bist ein kleines Kind geworden und schenkst uns Würde und Ansehen.
Herr, erbarme dich.

Tagesgebet:

Heiliger Gott,
in Christus hast du den Völkern deine ewige Herrlichkeit geoffenbart.
Gib uns die Gnade,
das Geheimnis unseres Erlösers immer tiefer zu erfassen,
damit wir durch ihn zum unvergänglichen Leben gelangen,
der in der Einheit der Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht
in alle Ewigkeit. – Amen. 

Fürbitten:

Herr Jesus Christus,
du bist unter uns erschienen als die Güte und Menschenfreundlichkeit Gottes. Du hast uns deine erbarmende Liebe gezeigt.
Wir bitten dich:

Belebe die Kranken durch deine heilende Macht:
Lass sie wieder gesund werden, damit sie dich preisen.

Erhöre uns, Christus!

Belebe die Kirche durch deinen Heiligen Geist:
Gib, dass sie immer mehr Menschen zum Glauben führt.

Belebe deine Gemeinde durch dein Wort:
Öffne unser Herz, damit wir verstehen, was du uns sagen willst.

Belebe unsere Familien durch deine Liebe:
Schließe du sie zusammen und hilf ihnen, in Frieden miteinander zu leben.

Belebe unsere Verstorbenen durch deine Kraft:
Rufe sie aus dem Grab in die Gemeinschaft deines Reiches.

Denn durch dein Kommen wird die Welt verwandelt. So wirke du an uns, damit wir ganz zu dir gehören.
Dies bitten wir dich, Christus, unseren Herrn. – Amen. 

Fürbitten: 

Gott, unser Vater,
Johannes, der Täufer, hat auf deinen Sohn gewiesen und ihn groß werden lassen.
Wir rufen dich an:

Herr, gib, dass wir uns selbst lieben,
und dann beginnen, für andere da zu sein und ihnen zu helfen.

Gott, unser Vater, - Wir bitten dich, erhöre uns!

Herr, gib, dass wir uns zurücknehmen,
damit andere ihren Platz einnehmen können und wertvoll werden.

Herr, gib, dass wir aus der Taufe leben
und das verwirklichen, wozu du uns berufen hast.

Herr, gib, dass wir unsere Würde erkennen
und dankbar werden für das Ansehen, das du uns schenkst.

Herr, gib uns die Kraft, unser Kreuz zu tragen,
und dir auf diesem Weg nachzufolgen.

Herr, gib, dass wir aus der Eucharistie leben,
von deinem Brot genährt und gestärkt werden.

Herr Jesus Christus, du gehst uns voraus auf dem Weg zum Vater, du führst uns zu ihm.
Wir danken dir dafür, heute, alle Tage, bis in Ewigkeit. – Amen.  

Texte von Pater Josef Steinle mit Tagesgebeten aus dem Messbuch.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, mit dir ist das Reich Gottes gekommen, du rufst uns, dir zu folgen und dein Reich den Menschen zu bringen. Wir bitten dich:

  • Du bist der Weg:
    Hilf allen, die getauft sind,
    dass sie deinen Spuren folgen und dir ähnlich werden.
    Erhöre uns, Christus!
  • Du bist die Wahrheit:
    Führe alle, die sich verirrt haben,
    zu dir, dem Sohn Gottes, zurück.
    Erhöre uns, Christus!
  • Du bist die Kraft:
    Stärke alle, die dein Wort verkünden,
    mit deinem Heiligen Geist.
    Erhöre uns, Christus!
  • Du bist die Liebe:
    Lass unsere Familien zu Orten werden,
    in denen der Glaube gelebt und weitergegeben wird.
    Erhöre uns, Christus!
  • Du bist die Hoffnung:
    Überwinde in der Kirche alle Resignation
    und führe sie in die Zukunft hinein.
    Erhöre uns, Christus!

Allmächtiger Gott, du hast durch deinen Sohn eine Gemeinschaft gegründet und sicherst ihr zu, dass sie nicht untergehen wird. Dafür danken wir dir, wir loben und preisen dich, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Gott und Vater, in deinem Namen hat dein Sohn Jesus Christus das Wort verkündet und Kranke geheilt.
Im Vertrauen, dass du uns nahe bist, rufen wir zu dir:

  • Herr, sprich du zu uns:
    Zeige uns den Weg durch dieses Leben und führe uns durch dein Wort zu einer Gemeinschaft zusammen.
    Gott, unser Vater: - Wir bitten dich, erhöre uns!
  • Herr, belebe uns:
    Erneuere deine Liebe in uns, schenke uns die Kraft, Gutes zu tun und für die Mitmenschen da zu sein.
    Gott, unser Vater…
  • Herr, heile uns:
    Erfülle uns mit deinem Geist, damit unsere inneren Wunden heil werden und wir in Frieden leben können.
    Gott, unser Vater…
  • Herr, beschütze uns:
    Steh uns bei in der Auseinandersetzung mit bösen Mächten und bewahre uns auf unserem Weg.
    Gott, unser Vater…
  • Herr, leite uns:
    Lass uns erkennen, wozu wir auf der Welt sind, und gib uns Mut, unseren Platz auszufüllen.
    Gott, unser Vater…

Denn du bist die Quelle des Lebens.
Dich loben und preisen wir, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du bist gekommen, den Menschen das Evangelium zu bringen und sie im Namen Gottes zu heilen.
Wir rufen zu dir:

  • Herr, sprich ein Wort in mein Ohr,
    damit deine frohe Botschaft in mir wirkt und mich verwandelt.
    Du König der Herrlichkeit, höre uns!
  • Herr, zünde ein Licht an in meinen Augen,
    damit das Dunkle und Beängstigende in mir
    erhellt wird.
    Du König der Herrlichkeit, höre uns!
  • Herr, sende deinen Geist in meine Seele,
    damit ich zur Ruhe komme und dich in mir entdecke.
    Du König der Herrlichkeit, höre uns!
  • Herr, lege ein Lied auf meine Lippen,
    damit ich dich lobe und meiner Freude an dir
    Ausdruck verleihe.
    Du König der Herrlichkeit, höre uns!
  • Herr, wecke den Mut in meinem Herzen,
    damit ich freimütig davon rede, wie sehr du uns liebst.
    Du König der Herrlichkeit, höre uns!
  • Herr, gib Kraft in meine Hände,
    damit ich das tue, was wirklich gut ist und den Mitmenschen hilft.
    Du König der Herrlichkeit, höre uns!

Herr, du bist der Vater des Erbarmens und der Gott allen Trostes.
Höre auf unsere Bitten und erhöre sie, durch Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hast Mitleid mit uns, du zeigst uns, dass du heilen und retten willst.
Wir bitten dich um deinen Geist:

  • Segnender, heilender Geist, brich unser Misstrauen und erfülle uns mit Glauben und Vertrauen.
    Komm, heiliger Geist!
  • Segnender, heilender Geist, öffne unsere Ver­schlossenheit und dring mit deiner Liebe bei uns ein.
    Komm, heiliger Geist!
  • Segnender, heilender Geist, heile unsere inneren Wunden und lass uns in der Tiefe des  Herzens gesunden.
    Komm, heiliger Geist!
  • Segnender, heilender Geist, heile unsere Beziehungen und lass uns in Vertrauen miteinander leben.
    Komm, heiliger Geist!
  • Segnender, heilender Geist, befreie uns von Leid und Krankheit und lass uns dankbar sein für dein Wirken an uns.
    Komm, heiliger Geist!
  • Segnender, heilender Geist, heile unsere Lähmungen, damit wir das tun können, was uns aufgetragen ist.
    Komm, heiliger Geist!

Denn du, heiliger Geist, gießt dem Dürren Leben ein und heilst, was verwundet ist.
Wir loben und preisen dich, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hast dem Gelähmten die Schuld vergeben und ihn geheilt.
Wir bitten dich:

  • Befreie uns von aller Angst, die uns so sehr lähmt,
    und lass uns mit Vertrauen leben.
    Christus, höre uns!
  • Befreie uns von aller Schuld, die uns niederdrückt,
    und ermutige uns, nach deinem Willen zu leben.
    Christus, höre uns!
  • Befreie uns von allem Geiz und Neid und hilf uns, anderen von Herzen gut zu sein.
    Christus, höre uns!
  • Befreie uns von allem Misstrauen, das unsere Bezie­hungen verdirbt und ermutige uns, einander zu trauen.
    Christus, höre uns!
  • Befreie alle Menschen, die von Gewalt betroffen sind, und führe sie zu einem Leben in Freiheit.
    Christus, höre uns!
  • Befreie die Kirche von aller Selbstsucht und bewege sie durch deinen Geist, damit sie das Evangelium glaubwürdig verkündet.
    Christus, höre uns!

Herr, nimm unsere Bitten an, höre und erhöre uns. Erneuere uns nach deinem Willen.
Dies bitten wir dich, Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du bist gekommen, Kranke zu heilen und Menschen in die Nachfolge zu rufen.
Dich bitten wir:

  • Du bist der gute Hirte:
    Rufe junge Menschen, damit sie als Priester und Ordensleute dir folgen und den Menschen dienen.
    Erhöre uns, Christus!
  • Du bist der Heiland:
    Nimm dich der Menschen an, die krank sind
    und schwer leiden und befreie sie von ihrer Not.
    Erhöre uns, Christus!
  • Du bist der Weg und die Wahrheit:
    Gib, dass alle, die an dich glauben, dich immer neu suchen und die Wahrheit über dich erkennen.
    Erhöre uns, Christus!
  • Du bist das Licht:
    Erleuchte unseren Papst und die Bischöfe,
    damit sie die Kirche aus der Kraft des Geistes leiten.
    Erhöre uns, Christus!
  • Du bist das Leben:
    Sei du die Mitte unserer Eheleute,
    damit sie Leben weitergeben und zum Zeichen der Hoffnung werden.
    Erhöre uns, Christus!

Herr, auf die Fürsprache deiner Mutter Maria hin gib uns, um was wir dich bitten.
Wir danken dir, wir loben und preisen dich, heute, alle Tage bis in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, in dir hat Gott begonnen, sich ganz auf die Menschheit einzulassen. Mit dir hat eine neue Zeit angefangen.
Wir bitten dich:

  • Herr, beginne neu mit deiner Kirche, lass deinen Heiligen Geist in ihr wehen.
    Christus, unser Leben, rette uns!
  • Herr, beginne neu mit uns, die wir an dich glauben, lass Vertrauen in uns wachsen.
    Christus, unser Leben, rette uns!
  • Herr, beginne neu mit allen, die resignieren, und schenke ihnen wieder Hoffnung.
    Christus, unser Leben, rette uns!
  • Herr, beginne neu mit unserer Pfarrei, ermutige junge Menschen, mit uns den Weg des Glaubens zu gehen.
    Christus, unser Leben, rette uns!
  • Herr, beginne neu mit unseren Familien, lass sie erkennen, wie sehr ihnen der Glaube zum Leben verhilft.
    Christus, unser Leben, rette uns!
  • Herr, beginne neu mit unseren Politikern, hilf ihnen,
    damit sie dem Frieden auf der Welt einen Weg ebnen.
    Christus, unser Leben, rette uns!

Gott und Vater, in Jesus willst du die Welt von Grund auf erneuern.
Dafür danken wir dir, wir loben und rühmen dich, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du bist Mensch geworden, um für uns da zu sein.
Wir bitten dich:

  • Lass uns erkennen, dass deine Weisungen dem Leben dienen und unseren Glauben festigen.
    Christus, höre uns!
  • Lass uns anfangen, die Mitmenschen so anzunehmen, wie sie sind, und ihnen ihre Schuld vergeben.
    Christus, höre uns!
  • Lass uns daran glauben, dass in jedem Menschen etwas Gutes steckt und gib, dass wir das Positive fördern.
    Christus, höre uns!
  • Lass uns darauf vertrauen, dass du uns auf allen Wegen begleitest und uns Schutz gewährst.
    Christus, höre uns!
  • Lass uns jeden Tag zur Ruhe finden, damit wir deine Nähe spüren und uns auf dich ausrichten.
    Christus, höre uns!
  • Lass uns darauf hoffen, dass du unsere Verstorbenen und uns selbst in dein ewiges Reich aufnimmst.
    Christus, höre uns!

Gott und Vater, wir danken dir, dass wir dich haben. Wir danken dir, dass wir dich kennen und deine Hilfe erfahren.
Dir sei Lob und Preis, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Gott und Vater, was wir sind und haben, kommt von dir. Aus uns selbst vermögen wir nichts.
Wir bitten dich:

  • Unser Leben liegt in deiner Hand:
    Mache uns dankbar für das, was wir von dir empfangen haben.
    Gott, unser Vater: - Wir bitten dich, erhöre uns!
  • Unser Glück liegt in deiner Hand:
    Hilf uns, die kleinen Zeichen zu sehen, dass wir geliebt sind.
    Gott, unser Vater: - Wir bitten dich, erhöre uns!
  • Unsere Talente kommen aus deiner Hand:
    Ermutige uns, aus ihnen das Beste zu machen und in deinem Sinn einzusetzen.
    Gott, unser Vater: - Wir bitten dich, erhöre uns!
  • Was uns gelingt, kommt aus deiner Hand:
    Mach uns demütig, lass uns erkennen, dass du letztlich in allem wirkst.
    Gott, unser Vater: - Wir bitten dich, erhöre uns!
  • Unsere Kraft kommt aus deiner Hand:
    Stärke uns, damit wir uns betätigen und uns ganz für andere einsetzen.
    Gott, unser Vater: - Wir bitten dich, erhöre uns!

Wir danken dir, Vater im Himmel, dass wir dich kennen und dein Wirken unter uns erfahren.
Dich loben wir, dich beten wir an, dir sei Ehre und Ruhm in Ewigkeit.

Herr Jesus Christus, du hast die Menschen geheilt, die zu dir  kamen, du hast sie aus der Macht des Bösen befreit.
Wir gehen zu dir:

  • Dir übergeben wir unsere Sorgen und Ängste, alles, was uns belastet und bedrängt, mach du uns frei.
    Nimm du sie an: - Nimm du sie an!
  • Dir übergeben wir unsere Krankheiten und Schmerzen, alles, was uns weh tut, heile du uns.
    Nimm du sie an: - Nimm du sie an!
  • Dir übergeben wir die Menschen, die zu uns gehören. Nimm du sie an der Hand und führe sie.
    Nimm du sie an: - Nimm du sie an!
  • Dir übergeben wir unsere ganze Kirche. Erfülle sie neu mit deinem Geist und schenke ihr Hoffnung und Zukunft.
    Nimm du sie an: - Nimm du sie an!

Herr, immer wieder kommen wir an den Punkt, da können wir uns nicht mehr helfen. Deshalb gehen wir zu dir und vertrauen, dass du uns beistehst.
Darum bitten wir dich, Christus, unseren Gott und Herrn, unseren Freund und Bruder. Amen.

Fürbitten:

Vertrauensvoll bitten wir unseren Herrn, der seine Jünger berufen und ausgesandt hat:

  • Die Apostel sind das Fundament der Kirche:
    Stärke ihre Nachfolger, den Papst und die Bischöfe, in ihrem Dienst an der Einheit.
  • Die Apostel haben dein Wort empfangen:
    Gib, dass wir an der Wahrheit festhalten und sie in unsere Zeit übersetzen.
  • Die Apostel haben deine Botschaft in die Welt hinausgetragen:
    Bewege uns, dass wir den Glauben weitergeben und andere dafür gewinnen.
  • Die Apostel haben die Menschen getauft:
    Lass alle, die in der Taufe das neue Leben empfangen haben, es für immer bewahren.
  • Die Apostel haben ihr Leben für dich eingesetzt:
    Steh den Mitchristen bei, die wegen ihres Glauben benachteiligt oder verfolgt werden.

Allmächtiger Gott, du hast zu allen Zeiten Menschen in deine Kirche gerufen. Wir danken dir, dass du sie begleitest und durch die Jahrhunderte führst.
Wir loben und preisen dich, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hattest Erbarmen mit den Menschen, du hast dich ganz für sie eingesetzt.
Im Vertrauen darauf bitten wir dich:

  • Gib, dass wir dir ähnlich werden, von dir und von deiner Haltung zu uns lernen.
    Erhöre uns, Christus!
  • Verwandle uns von innen her durch deinen Geist, gib, dass er unser Lebe bestimmt.
    Erhöre uns, Christus!
  • Überwinde allen Groll in uns, lass die Liebe in uns immer wirksamer werden.
    Erhöre uns, Christus!
  • Leite uns an, den Mitmenschen zu verzeihen, und dadurch neue Freiheit zu gewinnen.
    Erhöre uns, Christus!
  • Gib, dass das Gute, das wir wollen und versuchen, auch wirklich für andere gut ist.
    Erhöre uns, Christus!
  • Ermutige Eltern, ihre Kinder so zu erziehen, dass diese Werte kennen und Werte achten.
    Erhöre uns, Christus!

Herr, du hast uns berufenen, damit wir deine Güte in der Welt sichtbar machen.
Wir danken dir dafür, wir loben und rühmen dich, jetzt und in alle Ewigkeit.

Fürbitten:

Lasset uns beten zu unserem Herrn Jesus Christus, der uns Heil und Leben schenkt:

  • Für uns alle, die wir hier versammelt sind:
    Stärke unseren Glauben und unsere Hoffnung, gib, dass wir uns von Deinem Geist leiten lassen.
    Christus, höre uns!
  • Für die christlichen Kirchen und unsere Gemeinden:
    Lass sie zu Räumen des Glaubens, des Gebetes und der Zusammenarbeit werden.
    Christus, höre uns!
  • Für die Zukunft unserer Kirche:
    Hilf uns, damit kirchliche Berufe bei uns wachsen können und es Menschen gibt, die Deine Botschaft verkünden.
    Christus, höre uns!
  • Für alle, die für andere Menschen zu sorgen haben:
    Ermutige Eltern und Erzieher, Lehrer und Dozenten, dass sie die jungen Menschen ermutigen und fördern.
    Christus, höre uns!
  • Für alle, die in einer Krise stecken:
    Zeige ihnen Deine Wege und stärke sie, damit sie sich neu entscheiden und einen Anfang wagen.
    Christus, höre uns!

Herr Jesus, Du lässt die, die an Dich glauben, nie allein. So begleite uns in unserem Leben und führe uns zum Heil.
Dies bitten wir Dich, Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hast auf deinen Vater im Himmel gehört und seine Botschaft uns Menschen gebracht.
Wir bitten dich:

  • Lass die Suchenden dich finden als den, der ihrem Leben einen Sinn und ein Ziel zeigt.
  • Lass die Ängstlichen dich finden als den, der in allen Gefahren mit ihnen geht.
  • Lass die Unsicheren dich finden als den, der sie den Weg in die Zukunft führt.
  • Lass die Traurigen dich finden als den, der ihnen Licht und Freude bringt.
  • Lass die Verzweifelten dich finden als den, der in ihnen neue Hoffnung weckt.
  • Lass die Einsamen dich finden als den, der bei ihnen ist und sie nie im Stich lässt.
  • Lass die Verstorbenen dich finden als den, der sie zum himmlischen Hochzeitsmahl einlädt.

Um dies alles dürfen wir dich, Herr, bitten, weil der Vater alles in deine Hände gelegt hat.
Du lebst bei ihm, heute, alle Tage, bis in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hast uns das Kommen des Reiches Gottes verkündet, in dir hat dieses Reich begonnen.
Wir bitten dich:

  • Komm, Herr, zu uns mit deinem Wort, lass es in uns wirken und Frucht bringen.
  • Komm, Herr, mit deiner Kraft, wenn wir lau geworden sind, und lass uns zum Sauerteig werden in dieser Welt.
  • Komm, Herr, mit deiner Ruhe, wenn wir ungeduldig und gewalttätig werden, und schenke uns deinen Frieden.
  • Komm, Herr, mit deiner Freiheit, wenn wir in Arbeit und Sorge fast untergehen, und erlöse uns.
  • Komm, Herr, mit deiner Macht, wenn das Böse uns bedrängt, und überwinde diese Kräfte.
  • Komm, Herr, mit deinem Licht, wenn wir im Dunkeln gehen, und zeige uns deine Wege.

Herr, du hast den Samen des Wortes in unser Herz gesenkt. Lass es wachsen, reifen und Frucht bringen.
Dies bitten wir dich, Christus, unseren Herrn. Amen.

Fürbitten:

Gott unser Vater, in deinem Sohn Jesus Christus hast du dich endgültig offenbart. Durch ihn hast du deine Liebe zu uns gezeigt.
Wir bitten dich:

  • Sei du Licht für uns
    Gib, dass wir im Dunkel dieser Zeit dich erkennen und zum Licht werden für die Menschen, die dich suchen.
  • Sei du unser Vater:
    Gib, dass wir wirklich daran glauben, dass du uns liebst und alles tust, damit unser Leben gut wird.
  • Sei du unser Retter:
    Hole uns aus den Bindungen an diese Welt heraus und nimm uns ganz in die Beziehung zu dir hinein.
  • Sei du unser Richter:
    Hilf uns, dir zu überlassen, wie du Menschen beurteilst, und lass uns aufhören, andere zu richten.
  • Sei du unser Maßstab:
    Löse uns von aller Enge, hilf uns, freigebig zu sein und großzügig zu schenken.

Denn dir geht es um uns Menschen, du willst, dass wir zum Heil und zum Glück finden.
So führe uns auf diesem Weg. Dies bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Wir beten zu Jesus Christus, der uns das Wort von Gott  gebracht hat:

  • Gib, dass wir uns für dein Wort öffnen:
    Überwinde unser Verschlossensein und mache uns bewusst, dass du uns etwas zu sagen hast.
  • Gib, dass wir dein Wort in uns aufnehmen:
    Lass uns erkennen, dass wir nur dann zum Glauben kommen, wenn wir auf dich hören.
  • Gib, dass dein Wort in uns wächst:
    Entfalte durch deinen Geist neues Leben in uns, lass es erstarken und festige unsere Liebe zu dir.
  • Gib, dass dein Wort bei uns Frucht bringt:
    Schenke uns die Kraft, die Liebe, die wir von dir empfangen haben, an andere weiter zu geben.
  • Gib, dass dein Wort sich ausbreitet:
    Ermutige uns und alle in der Kirche, die Frohbotschaft von dir weiter zu tragen, damit Menschen an dich glauben können.

Denn du willst alles verwandeln, du willst uns retten. Dich bitten wir: Vollende an uns das Werk der Erlösung, das du bei uns begonnen hast.
Lass uns eingehen in dein Reich, das bestehen wird in alle Ewigkeit. Amen.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du willst mit uns ans andere Ufer fahren, du willst uns ein neues Leben schenken, ein Leben in tiefer Verbindung mit dir.
So bitten wir dich:

  • Du fährst mit uns im Boot:
    Gib, dass wir die Gemeinschaft mit dir suchen und in deiner Nähe bleiben.
    Herr, rette uns!
  • Du fragst uns nach unserer Angst:
    Hilf uns, dass wir alles, was uns von dir trennt, überwinden.
    Herr, rette uns!
  • Du fragst nach unserem Glauben:
    Erneuere in uns das Vertrauen in dich, in deine Sorge für uns und unser Leben.
    Herr, rette uns!
  • Du zeigst dich als Herr über die Welt:
    Bewege uns, dass wir dir die Ehre geben und dich allein anbeten.
    Herr, rette uns!
  • Du bleibst bei uns alle Tage:
    Begleite deine Kirche durch die Stürme der Zeit und rette sie vor den Mächten, die sie verderben wollen.
    Herr, rette uns!

Denn du hast Worte des ewigen Lebens.
Dir sei Dank und Ehre, heute, alle Tage bis in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr, du bist gekommen, zu suchen was verloren ist. Du hast den Menschen das Heil angeboten, das nur Gott ihnen bringen kann.
Wir bitten dich:

  • Herr, wir sind gefesselt an unsere Vergangenheit:
    Lass die alten seelischen Wunden heilen, damit wir befreit sind und das tun können, wozu du uns berufen hast.
  • Herr, wir werden gequält von bösen Mächten:
    Setze deine Allmacht für uns ein, damit wir vom Bösen nicht mehr so bedrängt werden und zum Guten fähig sind.
  • Herr, wir werden bedrängt von unseren Mitmenschen:
    Schütze uns vor allen, die uns so sehr zusetzen und gib uns die Kraft, ihnen zu verzeihen.
  • Herr, wir wollen das Gute und tun das Böse:
    Wirke mit deinem Geist in allem, was wir tun, und lass es wertvoll werden für die anderen.
  • Herr, wir fallen immer wieder in Sünde:
    Verzeihe uns, was wir gefehlt haben, und bewirke, dass das wieder gut wird, was wir schlecht gemacht haben.

Herr, du hast längst begonnen, uns auf einen guten Weg zu führen. So bleibe bei uns und hilf uns, damit wir uns nicht von dir trennen.
Dies bitten wir dich, Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du bist gekommen wie ein Arzt zu den Kranken, du willst uns Menschen heilen und retten.
Wir bitten dich:

  • Heile alle Menschen, die krank sind und leiden und befreie sie von den Mächten, die sie verderben wollen.
    Herr, erhöre unser Gebet: –
    Und lass unser Rufen zu dir kommen.
  • Richte alle auf, die unterdrückt werden und niedergeschlagen sind, damit sie aufrecht gehen können.
    Herr, erhöre unser Gebet…
  • Stehe allen bei, die einsam sind und sich verlassen fühlen, und lass sie Gemeinschaft mit dir erfahren.
    Herr, erhöre unser Gebet…
  • Tröste alle, die traurig sind und keinen Ausweg mehr wissen, und schenke ihnen Freude und Zuversicht.
    Herr, erhöre unser Gebet…
  • Sprich du zu allen, die in unserer Zeit nichts gelten, und lass sie erkennen, dass du ihnen Ansehen gibst.
    Herr, erhöre unser Gebet…
  • Schenke uns deinen Geist, damit wir mit dir verbunden sind und deine Gegenwart unter uns erkennen.
    Herr, erhöre unser Gebet…

Gott und Vater, du willst, dass alle Menschen zu deinem Reich gehören. So führe uns zusammen in dir.
Dies bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du verkündest uns die Wahrheit von Gott, du hast Worte des ewigen Lebens.
Wir bitten dich

  • Bekehre die Menschen, die sich deinem Angebot widersetzen und führe sie in die Gemeinschaft der Glaubenden.
  • Gib, dass allen, die noch nie von dir gehört haben, deine frohe Botschaft verkündet wird.
  • Leite uns an, dass wir denen geschwisterlich begegnen, die mit uns zur Kirche gehören.
  • Gib denen Ausdauer und Geduld, die sich konkret um den Frieden in der Welt bemühen.
  • Schenke uns deinen Heiligen Geist, damit wir auf dem Weg des Glaubens voranschreiten.

Denn wir glauben und bekennen, dass du der Heilige Gottes bist.
Dich loben und preisen wir, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du rufst Menschen, dir zu folgen, du stattest sie mit Vollmacht aus, du befähigst sie, in deinem Namen zu sprechen:

  • Erfülle die Verkünder deines Wortes mit deinem Heiligen Geist, damit sie die Herzen der Menschen anrühren.
  • Hilf den Missionaren, damit sie alles Hinderliche loslassen, und glaubwürdig zu deinem Volk sprechen.
  • Erneuere deine Kirche durch deinen Geist, damit sie sich reformiert und ihren Auftrag in dieser Zeit erfüllt.
  • Rufe junge Menschen in die Nachfolge, damit in der ganzen Welt das Evangelium verkündet wird.
  • Leite die, die unser Land regieren, an, damit sie die Würde aller Menschen achten.

Gott unser Vater, du wirkst in verborgener Weise und bist doch mächtiger, als alle Menschen.
Wir danken dir, dass du uns einsetzen willst für das Heil aller.
Dies bitten wir, Christus, unsern Herrn.

 

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, Johannes, der Täufer ist dir vorangegangen. Er hat auf dich gewiesen, als das Lamm Gottes. Er ist zu seiner Überzeugung gestanden bis zum Tod.
Wir bitten dich:

  • Gib, dass wir unseren Glauben bekennen:
    Hilf uns, durch unsere Worte und durch unser Tun den Mitmenschen zu zeigen, dass du unser Herr bist.
    Herr, steh uns bei!
  • Gib, dass wir für die Wahrheit eintreten:
    Ermutige uns, offen zu bekennen, dass du der Sohn Gottes bist und uns auf den Weg zum Vater führst.
    Herr, steh uns bei!
  • Gib, dass wir Verfolgungen zulassen:
    Mach uns bereit, dir zu folgen, auch auf dem Weg des Leidens und des Sterbens.
    Herr, steh uns bei!
  • Gib, dass wir treu bleiben:
    Stärke uns, damit wir der Welt bezeugen, dass du in Treue zu uns stehst.
    Herr, steh uns bei!
  • Gib, dass wir die Hoffnung bewahren:
    Lass uns besonders im Dunkeln auf das Licht schauen, das du bist, und dich nicht aus den Augen verlieren.
    Herr, steh uns bei!

Barmherziger Gott, dein Sohn ist für uns am Kreuz gestorben und hat uns das Heil erwirkt.
Erhöre unsere Bitten durch ihn, Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hast deine Jünger eingeladen, in die Stille zu gehen und sich zu erholen.
Im Vertrauen auf deine Güte bitten wir dich:

  • Bewege uns dahin, alle Hektik und Unruhe hinter uns zu lassen und in der Gemeinschaft mit dir zur Ruhe zu finden.
  • Gib uns den Mut, Abhängigkeiten von Menschen und Dingen zu überwinden und in dir frei zu werden.
  • Erinnere uns daran, dass wir in Problemen und Nöten mit dir reden können und von dir Hilfe erfahren.
  • Erfülle uns mit deinem Geist, damit wir nach einem Streit wieder aufeinander zugehen und uns versöhnen.
  • Bestärke uns, damit wir der Lüge widerstehen, und ehrlich und wahrhaftig unseren Weg gehen.

Gütiger Gott, wir vertrauen auf deine heil bringende Gegenwart.
Wir danken dir für deine Gnade, die jeden Tag zu uns fließt.
Wir loben und preisen dich, heute, alle Tage bis in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, die Menschen haben ihre Kranken zu dir gebracht, damit du sie heilst. Wir übergeben dir jetzt alle, um die wir uns sorgen.
Wir bitten dich um deinen Heiligen Geist:

  • Segnender, heilender Geist, komm zu unseren Kranken und lass sie wieder gesund werden.
    Komm, Heiliger Geist!
  • Segnender, heilender Geist, fließe zu den Menschen, die seelisch leiden, und befreie sie.
    Komm, Heiliger Geist!
  • Segnender, heilender Geist, heile unsere Beziehungen und lass uns im Vertrauen miteinander leben.
    Komm, Heiliger Geist!
  • Segnender, heilender Geist, heile die Spaltungen in der Kirche und Gesellschaft und führe uns zur Einheit.
    Komm, Heiliger Geist!
  • Segnender, heilender Geist, erfülle unsere Familien mit deiner Liebe und gib, dass der Glaube bei ihnen lebendig bleibt.
    Komm, Heiliger Geist!

Denn du, Heiliger Geist, gießt dem Dürren Leben ein, du heilst, was verwundet ist.
Dich bitten wir um dein Wirken unter uns, der du in der Einheit mit dem Vater und dem Sohn lebst und regierst in Ewigkeit. Amen.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du siehst auf uns. Du kennst unsere Sorgen und Nöte.
So rufen wir zu dir:

  • Wir beten für den Papst und die Bischöfe:
    Gib, dass sie aus der Kraft deines Geistes leben und sich für dein Volk verantwortlich zeigen.
    Christus, höre uns!
  • Wir beten für die Mächtigen in der Welt:
    Führe sie dahin, dass sie sich für Gerechtigkeit und Frieden einsetzen.
    Christus, höre uns!
  • Wir beten für Kinder und Jugendliche:
    Segne sie, erhalte ihnen die Freude und Zuversicht und lass sie zu guten Menschen heranwachsen.
    Christus, höre uns!
  • Wir beten für alle, die an dich glauben:
    Bewege sie im Innersten, damit sie auf dich hören und nach deinem Willen leben.
    Christus, höre uns!
  • Wir beten für unsere Verstorbenen:
    Vergib ihnen alle Schuld und lass sie für immer in deiner Herrlichkeit leben.
    Christus, höre uns!

Gütiger Gott, du hast uns geschaffen, damit wir dir dienen und in dir vollendet werden. Wir danken dir, dass du uns hörst und erhörst.
Durch Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du siehst auf unser Herz. Du kannst es verwandeln, du kannst es mit deiner Liebe erfüllen.
So höre auf unsere Bitten:

  • Du bist die Güte:
    Verzeihe uns, wenn wir dem Bösen nachgeben und etwas tun, was uns selbst oder anderen schadet.
    Herr, zeig uns dein Erbarmen!
  • Du bist die Kraft:
    Stärke uns, damit wir deinen Willen für uns erkennen und ihn im täglichen Leben erfüllen.
    Herr, zeig uns dein Erbarmen!
  • Du bist die Liebe:
    Lass uns daran glauben, dass du uns das Leben geschenkt hast und es uns bis heute erhältst.
    Herr, zeig uns dein Erbarmen!
  • Du bist die Treue:
    Hilf uns, damit wir in dieser Zeit gläubig bleiben und uns mutig zu dir bekennen.
    Herr, zeig uns dein Erbarmen!
  • Du bist Gemeinschaft:
    Überwinde die Spaltung der Christenheit und lass uns zur Einheit finden.
    Herr, zeig uns dein Erbarmen!

Barmherziger Gott, nur durch dich können wir das Ziel unseres Lebens erreichen. So führe uns auf den Weg zu dir.
Dies bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du bist Mensch geworden, um uns aus der Macht des Bösen zu befreien.
Wir bitten dich:

  • Du bist der Herr der Welt:
    Befreie uns von all dem, was uns schadet, was Leben mindert, und lass uns heil sein.
    Herr, erhöre uns!
  • Du bist vom Himmel herabgestiegen:
    Mach uns bereit, einander zu dienen und füreinander das Leben einzusetzen.
    Herr, erhöre uns!
  • Du hast uns die frohe Botschaft gebracht:
    Mach uns empfänglich für dein Wort und hilf uns, unseren Auftrag in dieser Welt zu erfüllen.
    Herr, erhöre uns!
  • Du hast unsere Schuld getragen:
    Hilf uns, unsere Sünden zu erkennen und verzeihe uns, wenn wir gefehlt haben.
    Herr, erhöre uns!

Denn du bist gekommen, die Welt zu retten.
Dafür danken wir dir, wir loben und preisen dich, jetzt und in Ewigkeit. Amen.

Fürbitten:

Gott und Vater, du hast uns deinen Sohn gesandt, dass er uns deine Liebe zeige und sich für uns hingebe.
So rufen wir dich an:

  • Öffne uns das Ohr und das Herz, damit wir auf dich hören und deinen Willen erfüllen.
    Gott, unser Vater: - Wir bitten dich, erhöre uns!
  • Gib, dass wir von unserem Egoismus loskommen und bereit werden, für andere da zu sein.
    Gott, unser Vater…
  • Verwandle unser Innerstes, damit wir an deine Liebe zu uns Menschen glauben.
    Gott, unser Vater…
  • Befreie uns von Krankheit und Not und lass uns deine heilende Macht erfahren.
    Gott, unser Vater…
  • Hilf der Kirche, Botschaft von deinem Reich frei zu verkünden und für die Rechte der Menschen einzutreten.
    Gott, unser Vater…

Denn du, Gott, stehst auf unserer Seite. Du liebst uns und willst, dass wir dir antworten. So führe uns in die Gemeinschaft mit dir.
Dies bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du Gott des Lebens, du sorgst dich um uns.
Wir bitten dich:

  • Belebe uns, Herr, durch deine Liebe:
    Hilf allen, die hungern und Not leiden,
    damit sie das zum Leben Nötige erhalten.
    Erhöre uns, Christus!
  • Belebe uns, Herr, durch dein Brot:
    Stärke uns durch die Kraft deines Sakramentes,
    damit wir nach deinem Willen leben.
    Erhöre uns, Christus!
  • Belebe uns, Herr, durch deine Freude:
    Verbanne alle Traurigkeit aus unserem Herzen
    und lass uns mit Zuversicht an unsere Aufgaben heran­gehen.
    Erhöre uns, Christus!
  • Belebe uns, Herr, durch deine Macht:
    Vertreibe das Böse aus unserm Innern und lass die Liebe zum eigentlichen Motiv unseres Tuns werden.
    Erhöre uns, Christus!
  • Belebe, Herr, die Verstorbenen:
    Rufe unsere verstorbenen Angehörigen aus dem Grab und nimm sie auf in deine ewige Gemeinschaft.
    Erhöre uns, Christus!

Denn niemand kann uns deiner Hand entreißen. Wir gehören für immer zu dir.
Dafür danken wir dir, wir loben und preisen dich, jetzt und in Ewigkeit. Amen.

Fürbitten:

Gott und Vater, du hast uns Menschen erschaffen und uns berufen, in Gemeinschaft mit dir zu leben.
Erhöre unsere Bitten:

  • Bleibe bei uns mit deinem Licht:
    Leuchte du in die Dunkelheit unserer Tage und lass uns erkennen, wo wir dich finden.
    Gott, unsere Vater: Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Bleibe bei uns mit deinem Leben:
    Erfülle die Kirche mit deinem Geist und hilf ihr, glaubwürdig von dir Zeugnis zu geben.
    Gott, unsere Vater…
  • Bleibe bei uns mit deiner Kraft:
    Stärke uns, wenn wir schwach sind, richte uns auf, wenn wir fallen und lass uns nie allein.
    Gott, unsere Vater…
  • Bleibe bei uns mit deinem Wort:
    Rufe junge Menschen in deine Nachfolge, damit sie als Priester und Ordensleute deine Botschaft verkünden.
    Gott, unsere Vater…
  • Bleibe bei uns mit deiner  Freude:
    Hilf uns, deine frohe Botschaft in uns aufzunehmen und mit Zuversicht durch das Leben zu gehen.
    Gott, unsere Vater…

Denn du wirkst das Heil für diese Welt.
Dir danken wir, dich loben und preisen wir alle Tage bis in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du bist den Deinen nahe, du sagst ihnen dein Wort, du gibst ihnen dein Brot.
So bitten wir dich:

  • Für alle, die an dich glauben: Stärke sie in ihrem Vertrauen in dich und in deine Macht.
    Christus, höre uns.
  • Für alle, die dich nicht kennen: Wecke ihre Sehnsucht nach deiner Liebe und deinem Leben.
    Christus, höre uns.
  • Für alle, die dich suchen: Erleuchte sie auf ihrem Weg, damit sie zur Wahrheit finden.
    Christus, höre uns.
  • Für unsere Familien: Lass sie in deinem Geist miteinander leben und den Glauben weitergeben.
    Christus, höre uns.
  • Für uns, die wir hier versammelt sind: Stärke uns durch das Brot vom Himmel und lass uns Frucht bringen.
    Christus, höre uns.

Herr, wenn wir dich gemeinsam bitten, erhörst du uns.
Dafür danken wir dir, jetzt und in Ewigkeit.

Einleitung:

Wir feiern Gottesdienst, begegnen Gott. Bedenken wir zu Beginn, dass dieser Gott, den wir oft nicht verstehen, Erbarmen mit uns hat. Wenn Sie in Ihr Leben schauen: Es gibt viele Situationen, in denen sehr deutlich war: Er begleitet Sie, er schützt Sie, er ist barmherzig zu Ihnen.
Rufen wir sein Erbarmen an:

Kyrie:

Herr Jesus Christus,
du bist Mensch geworden
und hast uns die Güte des Vaters im Himmel gezeigt.
Herr; erbarme dich.

Herr, du hast uns die frohe Botschaft verkündet
und uns durch dein Wort aufgerichtet.
Christus, erbarme dich.

Herr, du sprichst jetzt zu uns
und lässt uns erfahren,
dass du heilsam unter uns wirkst.
Herr, erbarme dich.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hattest Erbarmen mit dem Blinden und hast ihn geheilt.
So bitten wir dich voll Vertrauen:

  • Heile unsere Augen, damit wir die verborgene Not der Mitmenschen sehen und ihnen beistehen.
    Herr, erhöre uns.
  • Heile die Blindheit unseres Herzens, damit wir dich erkennen und dein Wirken in dieser Welt.
    Herr, erhöre uns.
  • Heile alle, die krank sind und leiden müssen, und lass sie bald wieder gesund werden.
    Herr, erhöre uns.
  • Heile die Beziehungen unter uns, damit wir versöhnt miteinander leben und dein Erbarmen bezeugen.
    Herr, erhöre uns.
  • Heile unsere Welt, die so sehr vom Bösen bestimmt ist, und lass alle Menschen in Freiheit leben.
    Herr, erhöre uns.

Denn du, Herr, bist gekommen, uns zu retten und zum Heil zu führen.
Wir danken dir, wir loben und preisen dich, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Jesus Christus, du bist der Sohn Gottes, der Herr dieser Welt. Du hast uns durch deinen Tod am Kreuz erlöst.
Wir bitten dich:

  • Gib, dass wir uns mit dir verbinden, damit dein Geist in dieser Welt lebendig wird und die Erde nicht im Unheil versinkt.
    Erhöre uns, Christus.
  • Gib, dass wir auf deinen Willen hören, die Zeichen der Zeit erkennen und uns einsetzen, um die Menschen zum Heil zu führen.
    Erhöre uns, Christus.
  • Gib, dass wir mit dir den Weg gehen, deinen Spuren folgen, unser Kreuz auf uns nehmen, um gerettet zu werden.
    Erhöre uns, Christus.
  • Gib, dass wir von dir verwandelt werden, den Egoismus überwinden, zur Liebe fähig werden, um dich zu bezeugen.
    Erhöre uns, Christus.
  • Gib, dass wir von dir Klarheit erhalten, um in der Verwirrung die Macht des Bösen zu sehen und
    Erhöre uns, Christus.

Du, Herr, bist deinem Vater gehorsam geworden bis zum Tod. So vollende auch uns im ewigen Leben.
Dies bitten wir dich, Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du bist uns auf dem Weg des  Leidens und Sterbens vorangegangen.
Wir bitten dich:

  • Ermutige uns, die wir an dich glauben, unser Kreuz zu tragen und uns zu dir, dem Gekreuzigten, zu bekennen.
    Christus, höre uns.
  • Stehe allen bei, die in eine Krise geraten sind, und hilf ihnen, dass sie sich neu für dich entscheiden.
    Christus, höre uns.
  • Erfülle alle, die über andere urteilen müssen, mit deinem Geist, damit sie wirklich gerecht sind.
    Christus, höre uns.
  • Begleite alle Kranken und Leidenden mit deiner Liebe, damit sie ihr Kreuz tragen und dir näher kommen.
    Christus, höre uns.
  • Hilf allen, die arbeitslos geworden sind, damit sie eine Stelle finden und sinnvoll leben können.
    Christus, höre uns.

Denn du bist barmherzig und schenkst uns immer wieder einen neuen Anfang.
Dafür danken wir dir, heute und alle Tage bis in Ewigkeit.

Fürbitten:

Wir beten zu Gott, unserem Vater, der Maria erwählt und sie uns als Fürsprecherin gegeben hat:

  • Du hast Maria mit dem Heiligen Geist erfüllt:
    Erneuere alle, die an dich glauben, aus der Kraft des Heiligen Geistes.
    Gott, unser Vater: Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Aus Maria wurde Jesus geboren:
    Hilf der Kirche, ihn als den Heiland und Erlöser der ganzen Welt zu verkünden.
    Gott, unser Vater…
  • Du hast Maria die Fülle der Gnaden geschenkt:
    Bewege alle, die sich von dir entfernt haben, zur Umkehr und zum Frieden mit dir.
    Gott, unser Vater…
  • Du hast uns Maria als Mutter gegeben:
    Lass unsere Familien im Glauben wachsen und in Treue zueinander stehen.
    Gott, unser Vater…
  • Du hast Maria in den Himmel aufgenommen:
    Schenke unseren Verstorbenen die ewige Freud mit Maria und allen Heiligen.
    Gott, unser Vater…

Gott, du zeigst deine Allmacht in deiner Liebe. So lass uns wie Maria unseren Weg gehen und unser Ziel erreichen.
Dies bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Einleitung:

Wir feiern Gottesdienst, treten vor Gott hin. Wie können wir das? In welcher Haltung können wir es? Im Bewusstsein unserer Würde – als Kinder Gottes, als die Menschen, die er liebt. Im Wissen um unsere Schuld, weil wir ihm soviel schuldig bleiben. Denn wir sind jeden Tag dem Bösen ausgesetzt.

Vergebungsbitte:

„Erbarme dich, Herr unser Gott, erbarme dich“
„Erweise uns, Herr, deine Huld“

Tagesgebet:

Gott,
Du bist nahe,
noch bevor wir zu dir kommen.
Du bist bei uns,
noch bevor wir uns aufmachen zu dir.
Sieh deine Gemeinde, die auf dich schaut:
Sieh unsere Sehnsucht nach Glück,
unseren Willen zum Guten und unser Versagen.
Erbarme dich unserer Armut und Leere.
Fülle sie mit deinem Leben,
mit deinem Glück
und mit deiner Liebe.
Dies bitten wir durch Jesus Christus, unsern Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hast dich der Menschen angenommen. Du hast sie geheilt und neu belebt.
Wir rufen zu dir:

  • Belebe deine Kirche mit deinem Heiligen Geist, damit sie ihren Auftrag in dieser Zeit erfüllt.
    Christus, höre uns.
  • Belebe die Verantwortlichen in der Kirche mit deiner Gnade, damit sie stark sind und die Gläubigen zur Einheit führen.
    Christus, höre uns.
  • Belebe uns mit deiner Liebe, damit daran glauben, dass du nur Gutes für uns willst und uns das Heil schenkst.
    Christus, höre uns.
  • Belebe die Kranken und Leidenden mit deinem heilenden Geist, damit sie gesund werden und dich für alles loben.
    Christus, höre uns.
  • Belebe alle, die nicht mehr glauben, mit deiner Kraft, damit sie sich bekehren und in die Gemeinschaft mit dir finden.
    Christus, höre uns.
  • Belebe unsere Familien mit deinem Erbarmen, damit bei ihnen der Glaube gelebt wird.
    Christus, höre uns.

Vater im Himmel, du setzt deine Allmacht für uns ein. Dir kann nichts und niemand widerstehen. So befreie uns aus der Macht des Bösen und lass uns mit Freude unseren Weg gehen.
Dies bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Allmächtiger Gott, dein Sohn Jesus Christus hat nach deinem Willen gefragt. Er hat nicht für sich gelebt, sondern war bereit, sich hinzugeben.
So rufen wir zu dir:

  • Schenke uns die Kraft, unser tägliches Kreuz anzunehmen und es mit Jesus zu tragen.
    Herr, steh uns bei!
  • Gib uns den Mut, der Welt zu zeigen, dass wir an dich glauben und deine Gegenwart spüren.
    Herr, steh uns bei!
  • Bewahre uns davor, nach Macht und eigener Größe zu streben, und hilf uns, in Demut unseren Weg zu gehen.
    Herr, steh uns bei!
  • Erfülle uns mit Freude und Zuversicht, damit durch uns Hoffnung in diese Welt fließt.
    Herr, steh uns bei!
  • Schenke uns die Offenheit und das Vertrauen eines Kindes, das alles von dir erwartet.
    Herr, steh uns bei!
  • Führe uns und alle Menschen durch Kreuz und Leid in deine ewige Herrlichkeit.
    Herr, steh uns bei!

Gott uns Vater, wenn wir zu dir rufen, nähern wir uns dir. Wenn wir dich bitten, hörst du uns. Lass uns darauf vertrauen, dass du uns auch erhörst.
Dies bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, wir glauben an dich, wir stehen auf deiner Seite. Mit dir haben wir einen Sinn für unser Leben gefunden.
Wir rufen zu dir:

  • Lass uns dankbar sein für unser Leben und für unseren Glauben, für alles, was du uns gegeben hast.
    Christus, höre uns.
  • Lass uns feststehen im Glauben, lass uns durch die Zweifel neu zu dir finden.
    Christus, höre uns.
  • Gib, dass wir uns von dem distanzieren, was unserem Glauben schadet, von Stolz und Herrschsucht, von Egoismus und Angst.
    Christus, höre uns.
  • Schenke uns den Mut, in unserer Zeit klar zu zeigen, was der Glaube uns hilft und wie wir dadurch einen Sinn für unser Leben entdecken.
    Christus, höre uns.
  • Stehe den Christen bei, die wegen ihres Glauben verfolgt oder benachteiligt werden.
    Christus, höre uns.

Erfülle uns mit deinem Geist, damit wir die Menschen guten Willens schätzen und anerkennen.

Fürbitten:

Herr und Gott, du weißt um die Macht des Bösen. Es verführt uns immer wieder und will uns von dir trennen.
So rufen wir dich an:

  • Steh uns in allen Auseinandersetzungen bei und ermutige uns, dass wir uns für deine Sache einsetzen.
    Gott, unser Vater: Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Lass uns erkennen, wenn sich das Böse als Gutes tarnt und hilf uns, dies auch deutlich zu sagen.
    Gott, unser Vater…
  • Bewahre uns davor, dem zu folgen, was unsere Zeit als Wert darstellt, und hilf uns deinen Willen zu erkennen
    Gott, unser Vater…
  • Gib, dass wir als Kirche alle Spaltungen überwinden und eins werden im Bekenntnis deines Namens.
    Gott, unser Vater…
  • Mache uns offen, für das Neue und Gute, und mach uns bereit, uns als Kirche zu wandeln.
    Gott, unser Vater…

Herr Jesus, du willst, dass wir wie Salz sind, dass wir Feuer in diese Welt bringen. So sende uns deinen Geist, der uns dazu befähigt.
Dies bitten wir dich, Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du willst, dass Ehepaare in Liebe zueinander stehen und treu bleiben.
So bitten wir dich:

  • Schenke unseren Ehepaaren die Kraft, einander zu verzeihen und alle Schwierigkeiten zu überwinden.
    Erhöre uns, Christus.
  • Ermutige die Eheleute, in der Krise das Gespräch zu beginnen und wieder zueinander zu finden.
    Erhöre uns, Christus.
  • Hilf den Ehepaaren, ihre Kinder gut zu erziehen und sie auf das Leben vorzubereiten.
    Erhöre uns, Christus.
  • Sei mit deinem Geist in unseren Familien, damit dort der Glaube gelebt und gefördert wird.
    Erhöre uns, Christus.
  • Steh denen bei, deren Ehe zerbrochen ist, heile ihre inneren Wunden und führe sie zum Friede mit sich und den Mitmenschen.
    Erhöre uns, Christus.
  • Bestärke junge Menschen, dass sie einander ganz vertrauen und Ehe und Familie wagen.
    Erhöre uns, Christus.

Gott, unser Vater, nur aus der Kraft deines Geistes können wir gut sein und die anderen lieben.
So bitten wir dich um diesen Geist, durch Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Betend kommen wir zu dir Herr, wir bringen dir die Menschen, um die wir uns sorgen.
Wir vertrauen sie deiner Güte an:

  • Segne, Herr, die Kinder und jungen Menschen. Führe du sie in eine gute Zukunft hinein.
    Segne sie, Herr! - Segne sie, Herr!
  • Segne, Herr, die Väter und Mütter. Schenke ihnen deine Liebe und deine Kraft, die sie für ihre Aufgaben brauchen.
    Segne sie, Herr!
  • Segne, Herr, die alten Menschen. Begleite sie auf dem letzten Stück ihres Lebensweges.
    Segne sie, Herr!
  • Segne, Herr, die Alleinstehenden. Zeige ihnen deine Gegenwart und führe sie zu einem erfüllten Leben.
    Segne sie, Herr!
  • Segne, Herr, alle, die im Leben gescheitert sind. Bewahre sie vor Verzweiflung und erfülle sie mit Hoffnung.
    Segne sie, Herr!
  • Segne, Herr, die Priester und Mitarbeiter in der Kirche. Gib, dass sie glaubwürdig von dir Zeugnis ablegen.
    Segne sie, Herr!

An deinem Segen ist alles gelegen.
Wir danken dir dafür, wir loben und preisen dich, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hast uns aus Liebe erschaffen. Du schaust nicht auf das, was wir besitzen, sondern darauf, ob wir recht vor dir leben.
Wir rufen zu dir:

  • Lass uns dankbarer werden für die Güter der Welt und für die Gaben der Erde, die uns das Leben ermöglichen.
    Christus, höre uns.
  • Erlöse uns von allem Haben-Wollen und lass uns darauf vertrauen, dass du uns alles Nötige schenkst.
    Christus, höre uns.
  • Hilf uns, das loszulassen, was wir nicht brauchen, um dadurch freier und gelassener zu werden.
    Christus, höre uns.
  • Ermutige uns, mit den Menschen zu teilen, die im Elend leben und am Verhungern sind.
    Christus, höre uns.
  • Bewege die Mächtigen der Welt, dass sie eine Ordnung schaffen, in der die Güter gerecht verteilt werden.
    Christus, höre uns.
  • Rufe junge Menschen, damit sie alles verlassen und dir von ganzem Herzen nachfolgen.
    Christus, höre uns.

Gott und Herr, unser Leben ruht in deiner Hand.
So höre auf unsere Bitten – durch Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du warst Gott gleich, bist vom Himmel herabgestiegen und Mensch geworden. Du hast alles hergegeben, um uns zu retten.
Wir bitten dich:

  • Hilf uns, Dinge loszulassen, Geld und Besitz, und lass uns darauf vertrauen, dass wir alles Nötige erhalten.
    Herr, mach uns frei!
  • Hilf uns, Menschen loszulassen, uns an niemand zu hängen, da wir dann neue Freunde gewinnen.
    Herr, mach uns frei!
  • Hilf uns, unseren Egoismus, unser Machtstreben loszulassen, um frei zu werden für unsere eigentliche Berufung.
    Herr, mach uns frei!
  • Hilf uns, Liebgewordenes und Vertrautes loszulassen, und uns ganz für dein Wort und deinen Anruf zu öffnen.
    Herr, mach uns frei!
  • Hilf der Kirche, jede Rechthaberei loszulassen, um wieder zur Einheit im Glauben zu gelangen.
    Herr, mach uns frei!

Denn du hast uns frei geschaffen und achtest unsere Freiheit. Du willst, dass unser Leben ein Weg in die Freiheit wird.
So bitten wir dich, führe uns auf diesem Weg durch diese Zeit, hin in deine Ewigkeit. Amen.

Fürbitten:

Gott und Vater, du hast uns deinen Sohn gesandt, damit er uns vorausgehe auf dem Weg zu dir.
Wir bitten dich:

  • Gib, dass die Verantwortlichen in der Kirche ihre Macht dazu einsetzen, den Glauben zu bewahren und die Einheit zu fördern.
    Gott, unser Vater: Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Gib, dass die Regierungen ihre Macht dazu verwenden, dem Wohl des Volkes zu dienen, Sicherheit zu schaffen,
    und die Zukunft zu gewährleisten.
    Gott, unser Vater…
  • Gib, dass die Verantwortlichen in der Gesellschaft und in den Medien sich an das Gute halten, Werte vermitteln und dem Frieden dienen.
    Gott, unser Vater…
  • Gib, dass die Eltern sich verantwortlich zeigen ihren Kindern gegenüber, ihnen Liebe schenken, Ansprüche stellen und Grenzen ziehen.
    Gott, unser Vater…
  • Gib, dass es uns selbst nicht um eigene Größe und Ansehen geht, sondern mache uns bereit und fähig, dem Leben der anderen zu dienen.
    Gott, unser Vater…

Denn du, Vater, hast uns mit dem Geist der Liebe erfüllt. Gib, dass er uns immer mehr präge und bestimme.
Dies bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hast den Blinden gefragt: „Was soll ich dir tun?“ und du hast seine Bitte erhört.
Wenn du uns so fragst, dürfen wir dir sagen, wo es bei uns fehlt.

  • Erneuere deine Kirche, schenke den Gläubigen Mut, den Glauben an dich, den Sohn Gottes, zu verkünden und ein Leben in deinem Sinn zu führen.
    Christus, höre uns.
  • Bekehre alle, die in Staat und Gesellschaft verantwortlich sind, hilf ihnen, die anstehenden Probleme zu lösen und den Frieden in der Welt zu fördern.
    Christus, höre uns.
  • Lehre uns allen, zu verzichten, die Vorräte der Welt zu schonen, die Umwelt so zu gestalten, dass auch künftige Generationen noch einen Lebensraum erhalten.
    Christus, höre uns.
  • Stehe unseren Ehepaaren und Familien bei, gib, dass sie in Liebe zueinander stehen, füreinander da sind und treu bleiben.
    Christus, höre uns.
  • Erfülle uns mit deinem Geist, heile unsere inneren Wunden, erhalte uns die Gesundheit und lass uns am Ende in dein Reich gelangen. – Christus, höre uns.

Dies bitten wir dich, Christus, unseren Herrn und Gott, unseren Freund und Bruder, der mit dem Vater und dem Geist lebt und herrscht in Ewigkeit.

Fürbitten:

Zu Jesus Christus, dem Herrn der Welt und dem Retter der Menschen, wollen wir beten:

  • Du hast den Feigenbaum verflucht:
    Lass uns erkennen, dass wir am Ende vor deinem Gericht stehen und für unser Tun verantwortlich sind.
    Christus, höre uns.
  • Du hast die Händler aus dem Tempel gejagt:
    Gib, dass wir an heiligen Orten Ehrfurcht haben und dort deine Gegenwart erfahren.
    Christus, höre uns.
  • Du forderst von uns einen festen Glauben:
    Schenke uns deinen Heiligen Geist, damit wir dir vertrauen und dir alles zutrauen.
    Christus, höre uns.
  • Du lehrst uns zu beten:
    Befreie unser Gebet von allem Zweifel und von Egoismus
    und lass uns daran glauben, dass du Gutes für uns wirkst.
    Christus, höre uns.
  • Du verlangst von uns, dass wir verzeihen:
    Lass uns erfahren, dass wir durch Vergebung Frieden stiften - für uns und für andere.
    Christus, höre uns.

Gott und Vater, dein Sohn hat uns gesagt, wie groß dein Erbarmen mit uns ist. Gib, dass wir täglich die Zeichen seiner Güte erkennen.
Dies bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Wir beten zu Gott, unserem Vater, der Maria erwählt und uns Maria als Fürsprecherin gegeben hat.

  • Aus Maria wurde Jesus, unser Heiland geboren:
    Hilf der Kirche, das Heil zu den Menschen in aller Welt zu bringen.
    Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Du hast Maria mit dem Heiligen Geist erfüllt:
    Gib, dass die Kirche und unsere Gemeinde sich aus der Kraft dieses Geistes erneuern.
    Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Du hast Maria die Fülle der Gnaden geschenkt:
    Bewege alle, die sich von dir entfernt haben, zur Umkehr und zum Frieden mit dir.
    Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Du hast Maria zum Urbild der Kirche gemacht:
    Gib, dass alle, die an dich glauben, miteinander beten und eins werden im Bekenntnis zu dir.
    Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Du hast Maria in den Himmel aufgenommen:
    Schenke unseren Verstorbenen die ewige Freude mit Maria und allen Heiligen.
    Wir bitten dich, erhöre uns.

Gott, du zeigst deine Allmacht in deiner Liebe. So lass uns Maria nachfolgen, die ihr Ziel bei dir erreicht hat.
Dies bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hast die Menschen zur Umkehr gerufen und dein Leben für sie eingesetzt.
Du hast uns aus der Macht der Sünde befreit.
Wir rufen zu dir:

  • Gib, dass wir umkehren zu dir, auf jede Macht verzichten und auf die Kraft der Liebe und Geduld vertrauen.
    Kyrie eleison – Kyrie eleison!
  • Gib, dass wir umkehren zu dir, den Groll lassen und durch unsere Barmherzigkeit wirken.
    Kyrie eleison!
  • Gib, dass wir umkehren zu dir, das Misstrauen überwinden und uns ganz dir übergeben.
    Kyrie eleison!
  • Gib, dass wir umkehren zu dir, von jeder Feindschaft lassen und den Frieden in die Welt bringen.
    Kyrie eleison!
  • Gib, dass wir umkehren zu dir, das Böse nicht vergelten und die Versöhnung leben.
    Kyrie eleison!
  • Gib, dass wir umkehren zu dir, unsere Schuld bekennen und uns von dir erneuern lassen.
    Kyrie eleison!

Denn du hast uns das Reich Gottes gebracht, das Reich der Liebe und des Friedens.
Dafür danken wir dir, heute, alle Tage bis in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du bist zu uns gekommen, um uns den Weg zum Vater im Himmel zu zeigen.
So bitten wir dich:

  • Hilf uns, damit wir Gott in die Mitte unseres Lebens stellen, uns nach ihm richten und nach seinem Willen fragen.
    Christus, höre uns.
  • Bewege uns dahin, dass wir von uns selbst absehen und ihn loben, ihn anbeten und ihm danken.
    Christus, höre uns.
  • Gib, dass Gott die Mitte unserer Familien wird, dass der Glaube und das Gebet einen festen Platz bekommen.
    Christus, höre uns.
  • Lass alle Menschen, die schwer leiden müssen, erfahren, dass Gott bei ihnen ist und das Leid mit ihnen trägt.
    Christus, höre uns.
  • Führe unsere Verstorbenen zum Ziel und nimm sie auf in die Gemeinschaft mit Gott und allen Heiligen.
    Christus, höre uns.

Denn in dir leben wir, in dir bewegen wir uns und sind wir.
Dich loben und preisen wir, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hast denen widersprochen, die an der Auferstehung der Toten gezweifelt haben.
Wir bitten dich:

  • Lass uns den Sinn unseres Lebens erkennen und daran glauben, dass wir in dir unser Ziel finden.
    Erhöre uns, Christus - Erhöre uns, Christus.
  • Stärke unsere Hoffnung auf dich, damit wir fähig werden, unser Leid anzunehmen und unser Kreuz zu tragen.
    Erhöre uns, Christus.
  • Hilf uns, auf dich zu schauen, der du in der Herrlichkeit des Vaters lebst und dort für uns eintrittst.
    Erhöre uns, Christus.
  • Befreie alle, die nur in diesem Leben ihr Glück suchen, von ihrem Egoismus und von ihren Süchten.
    Erhöre uns, Christus.
  • Lass uns darauf vertrauen, dass unsere Verstorbenen bei dir leben und von deiner Liebe umfangen sind.
    Erhöre uns, Christus.

Denn du, Herr, bleibst bei uns alle Tage bis ans Ende der Welt. Mit diesem Wissen können wir unseren Weg gehen.
Wir danken dir und loben und preisen dich, so lange wir leben. Amen

Fürbitten:

Gott und Vater, du hast deinen Sohn Jesus Christus zu uns gesandt, um uns die Botschaft von deiner Güte zu bringen.
Wir rufen zu dir, dem Gott des Lebens:

  • Erfülle mit deinem Geist alle Menschen, die dich nicht erkennen und lass sie zum Glauben finden.
    Gott, unser Vater: Wir bitten dich, erhöre uns.
  • Erfülle mit deiner Kraft alle, die resignieren und am Ende sind, und lass sie anfangen, neu zu hoffen.
    Gott, unser Vater…
  • Erfülle mit deiner Liebe alle, die ihre Mitmenschen ablehnen und sie hassen, und führe sie zur Versöhnung.
    Gott, unser Vater…
  • Erfülle mit deinem Erbarmen alle, die in Schuld geraten sind, und schenke ihnen deine Vergebung.
    Gott, unser Vater…
  • Erfülle mit deinem Mut alle, die sich deiner schämen und hilf ihnen, dass sie sich offen zu dir bekennen.
    Gott, unser Vater…
  • Erfülle mit deinem Leben alle Verstorbenen und führe sie in die ewige Gemeinschaft in deinem Reich.
    Gott, unser Vater…

Herr, du bist der Vater des Erbarmens und du Gott allen Trostes.
Höre auf unser Gebet und erhöre es durch Christus, unsern Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus  Christus, du bist der Messias, auf den die Menschen gewartet haben. In dir hat sich der Heilswille Gottes vollendet.
Wir rufen zu dir:

  • Lass uns an dich glauben, auch wenn alle Erfahrungen unseres Lebens dagegen sprechen.
    Christus, höre uns.
  • Lass uns auf dich vertrauen, auch wenn wir schon oft enttäuscht worden sind.
    Christus, höre uns.
  • Lass uns auf dich hoffen, wenn wir kein Licht mehr sehen und keinen Weg erkennen.
    Christus, höre uns.
  • Lass uns an dir freuen, wenn Traurigkeit uns umgibt und Not uns bedrängt.
    Christus, höre uns.
  • Lass uns anfangen, zu lieben, wenn der Hass und die Gleichgültigkeit überhand nehmen.
    Christus, höre uns.
  • Lass uns wieder aufstehen, wenn wir gefallen sind und keine Kraft mehr verspüren.
    Christus, höre uns.

Du bist deinen Weg gegangen, du hast den Willen deines Vaters erfüllt.
Dafür danken wir dir, wir loben und preisen dich, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Gott und Vater, du hast uns im Himmel reichen Lohn versprochen.
Wir bitten dich:

  • Befreie uns von Habgier und Geiz und mache uns fähig, die Dinge der Welt loszulassen.
  • Hilf uns, Geld und Besitz als etwas zu betrachten, das uns nicht für immer bleibt.
  • Mach uns von der Not und dem Hunger der Menschen betroffen und bewege uns, dass wir ihnen helfen.
  • Lass das, was wir gut meinen und an Gutem versuchen, auch wirklich gut werden.
  • Bekehre unser Herz, damit wir nicht nur von unserem Überfluss geben, sondern tatsächlich teilen.

Denn wir alle leben von deiner Liebe und von deinem Erbarmen. So hilf uns, dass wir weiterzugeben, was wir von dir empfangen.
Dies bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hast die Menschen selig gepriesen, die ganz auf dich gesetzt haben und dir gefolgt sind.
Wir bitten dich:

  • Erneuere unsere Liebe:
    Gib, dass wir selbstlos sind, wenn wir Gutes tun, und darauf achten, was den anderen wirklich hilft.
    Erhöre uns, Christus: - Erhöre uns, Christus.
  • Erneuere unser Herz:
    Nimm allen Groll und alles Böse von uns, damit wir gerecht leben und dem Frieden dienen.
    Erhöre uns, Christus.
  • Erneuere unser Gebet:
    Schenke uns deinen Geist, damit wir vor allem dich meinen, dich loben und dich anbeten.
    Erhöre uns, Christus.
  • Erneuere unser Gewissen:
    Hilf uns, unsere eigentlichen Fehler zu erkennen und uns ganz zu dir  zu bekehren.
    Erhöre uns, Christus.
  • Erneuere unsere Gemeinschaft:
    Mache uns immer mehr bereit, uns den Mitmenschen zu
    öffnen und das Leben mit ihnen zu teilen.
    Erhöre uns, Christus.

Denn aus uns selbst vermögen wir nichts. Du aber verwandelst unseren Glauben und unser Leben.
Dafür danken wir dir, heute, alle Tage bis in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du rufst uns Menschen, uns eindeutig zu dir zu bekennen und dich zu bezeugen.
Wir bitten dich:

  • Herr, in den Unverbindlichkeiten der Welt lass uns wie Salz sein, damit wir eindeutig die Wahrheit leben, die du bist.
  • Herr, im Dunkel unserer Zeit lass und wie Licht sein, damit wir den Menschen das Ziel zeigen, das du bist.
  • Herr, in der Beziehungslosigkeit unserer Gesellschaft lass uns dich suchen und die Gemeinschaft erfahren, die du schenkst.
  • Herr, bei der Haltlosigkeit vieler Menschen lass uns für die Wahrheit eintreten, damit alle wissen, wofür es sich zu leben lohnt, für dich.
  • Herr, unter der Gewalttätigkeit der Mächtigen lass uns die Ohnmacht aushalten, damit der Friede unter uns Raum gewinnt, in dir.

Herr, wer dich nachfolgt, gelangt zum ewigen Leben. So führe du uns alle zu dir, unserem Herrn und Bruder.
Dies bitten wir dich, Christus, unseren Herrn.

 

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hast erkannt, was der Vater im Himmel von dir wollte und was das Entscheidende ist im Leben.
Du warst gehorsam bis zum Tod. Wir bitten dich:

  • Lass die Suchenden dich finden als den, der ihnen einen Sinn im Leben vermittelt und ihnen einen Weg zeigt.
    Christus, höre uns - Christus, erhöre uns.
  • Lass die Reichen und Satten dich finden als den, der sie von Habsucht und Abhängigkeit befreit.
    Christus, höre uns.
  • Lass dich Mächtigen dich finden als den, dessen Ohnmacht das Böse in der Welt überwindet.
    Christus, höre uns.
  • Lass die Ungläubigen dich finden als den, der sie aus dem Dunkel ins Licht, aus der Unruhe zum Frieden führt.
    Christus, höre uns.
  • Lass die Eigensinnigen dich finden als den, der ihnen im Gehorsam den Weg zum Leben weist.
    Christus, höre uns.
  • Lass die Verzweifelten dich finden als den, de sie aus der Enge und Tiefe herausholt.
    Christus, höre uns.

Du, Herr, führst uns auf den Weg der Vollkommenheit.
Dir danken wir, dich loben wir, jetzt und in Ewigkeit

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du willst, dass wir dir nachfolgen und in einer neuen Gesinnung leben.
Wir bitten dich:

  • Wir beten für die Kirche:
    Schenke ihr deinen Geist, damit sie glaubwürdig Zeugnis gibt von dir.
    Erfülle uns mit deinem Geist.
  • Wir beten für uns selbst:
    Gib, dass wir versöhnt miteinander leben und dem Frieden in der Welt dienen.
    Erfülle uns mit deinem Geist.
  • Wir beten für die getrennten Christen:
    Führe sie, damit sie alle Spaltung überwinden und dich vereint anbeten.
    Erfülle uns mit deinem Geist.
  • Wir beten für unsere Ordensgemeinschaften:
    Rufe junge Menschen in deine Nachfolge, damit sie dein Werk in unserer Zeit fortsetzen.
    Erfülle uns mit deinem Geist.
  • Wir beten für alle Kranken und Leidenden:
    Sende ihnen deinen heilenden Geist und lass sie wieder gesund werden.
    Erfülle uns mit deinem Geist.
  • Wir beten für unsere Verstorbenen:
    Vergib ihnen alle Schuld und nimm sie auf in dein ewiges Reich.
    Erfülle uns mit deinem Geist.

Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du hast uns die Liebe des Vaters im Himmel gebracht.
In der Kraft deiner Liebe können wir miteinander leben und einander treu sein.

  • Wir bitten um deinen Segen für unsere Ehen und Familien: Gib, dass sie vom Vertrauen auf dich und deine Gegenwart getragen werden.
    Herr, steh uns bei - Herr, steh uns bei!
  • Wir bitten um deine Kraft für alle, die schwach und müde geworden sind: Ermutige sie, damit sie wieder neu beginnen.
    Herr, steh uns bei!
  • Wir bitten um deinen Geist für alle, die andere verführen: Bekehre sie und leite sie an, für ihre Mitmenschen da zu sein.
    Herr, steh uns bei!
  • Wir bitten um deinen Beistand für diesen Tag:
    Lass uns heute deine Nähe spüren und hilf uns, deinen Willen zu erfüllen.
    Herr, steh uns bei!

Denn du bist der Heiland der Welt, unser Retter und Erlöser.
Wir danken dir, wir loben und preisen dich, jetzt und in Ewigkeit.

Fürbitten:

Herr Jesus Christus, du bist Mensch geworden und hast damit klar zu uns Ja gesagt.
Wir bitten dich:

  • Gib, dass wir uns eindeutig zu dir bekennen und deine Liebe unter den Menschen bezeugen.
    Christus, höre uns - Christus, erhöre uns!
  • Befreie uns von Angst und Resignation und hilf uns, aus dem Vertrauen auf dich zu leben.
    Christus, höre uns.
  • Bewahre uns vor Lüge und Unehrlichkeit und schenke uns den Mut, der  Wahrheit die Ehre zu geben.
    Christus, höre uns.
  • Rufe junge Menschen in deine Nachfolge, damit sie als Priester und Ordensleute dir und der Kirche dienen.
    Christus, höre uns.
  • Sei du die Mitte in unseren Familien und stehe ihnen bei, damit sie täglich nach dem Glauben leben.
    Christus, höre uns.
  • Beschütze die Menschen in den Kriegsgebieten und bewirke, dass sie in Frieden leben dürfen.
    Christus, höre uns.

Denn wer mit dir geht, lebt nicht im Finstern, sondern hat das Licht des Lebens.
Dafür danken wir dir, wir loben und preisen dich, jetzt und in Ewigkeit. Amen